Google Tensor G3 Benchmark, Test und Technische Daten

Letzte Aktualisierung:
Der Google Tensor G3 ist ein 8-Kern Prozessor. Er kann 8 Threads zeitgleich verarbeiten und basiert auf der 3. Generation der Google Tensor Serie. Vorgestellt wurde der Prozessor im Q3/2023. Der Google Tensor G3 erzielt mit einem CPU-Kern 1.267 Punkte im Geekbench 5 Benchmark. Bei der Nutzung aller CPU-Kerne beträgt das Ergebnis 3.631 Punkte.
Google Tensor G3

CPU Abstammung

Hier könnt ihr sehen, zu welcher Gruppe der Google Tensor G3 gehört und welcher Prozessor der Vorgänger des Google Tensor G3 ist.

Name: Google Tensor G3
Familie: Google Tensor (3)
CPU Gruppe: Google Tensor G3 (1)
Architektur: G3
Segment: Mobile
Generation: 3
Vorgänger: Google Tensor
Nachfolger: --

CPU Kerne und Taktfrequenz

Die 8 CPU-Kerne des Google Tensor G3 takten mit 2,91 GHz. Die Anzahl der CPU-Kerne sowie die Taktfrequenz des Prozessors sind maßgeblich für die Gesamtleistung verantwortlich.

CPU Kerne / Threads: 8 / 8
Kernarchitektur: hybrid (Prime / big.LITTLE)
A-Core: 1x Cortex-X3
B-Core: 4x Cortex-A715
C-Core: 4x Cortex-A510
Hyperthreading / SMT: Nein
Übertaktbar: Nein
A-Core Taktfrequenz: 2,91 GHz
B-Core Taktfrequenz: 2,37 GHz
C-Core Taktfrequenz: 1,70 GHz

Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen

Prozessoren mit Unterstützung von künstlicher Intelligenz (KI) und maschinellem Lernen (ML) können viele Berechnungen insbesondere der Audio-, Bild- und Videoverarbeitung sehr viel schneller verarbeiten als klassische Prozessoren. Algorithmen für ML verbessern ihre Leistung je mehr Daten sie per Software gesammelt haben. ML-Aufgaben können bis zu 10.000 Mal so schnell verarbeitet werden wie mit einem klassischen Prozessor.

KI-Hardware: Google Tensor AI
KI-Spezifikationen: Google Edge TPU

Interne Grafik

Mit der ARM Immortalis-G715 MP10 verfügt der Google Tensor G3 über eine integrierte Grafik. Diese besitzt 10 SM-Prozessoren, die insgesamt über -- Textur-Shader verfügen. Über die iGPU werden nicht nur Spiele ermöglicht, sondern z.B. auch die Videowiedergabe signifikant beschleunigt.

GPU Name: ARM Immortalis-G715 MP10
Grafik-Taktfrequenz: 0,89 GHz
GPU (Turbo): Kein Turbo
Ausführungseinheiten: 10
Shader: --
Hardware Raytracing: Nein
Erscheinungsdatum: Q4/2022
Max. Bildschirme: 0
Generation: Vallhall
Direct X: 12
Technologie: 4 nm
Max. GPU Speicher: --
Frame Generation: Nein

Codec-Unterstützung in Hardware

Prozessoren die über eine integrierte Grafik verfügen, können Videos schneller und effizienter verarbeiten und abspielen. Dies kann sich z.B. positiv auf die Akkulaufzeit bei Notebooks auswirken.

h265 / HEVC (8 bit): Dekodieren / Enkodieren
h265 / HEVC (10 bit): Dekodieren / Enkodieren
h264: Dekodieren / Enkodieren
VP8: Dekodieren / Enkodieren
VP9: Dekodieren / Enkodieren
AV1: Dekodieren / Enkodieren
AVC: Dekodieren / Enkodieren
VC-1: Dekodieren / Enkodieren
JPEG: Dekodieren / Enkodieren

Arbeitsspeicher & PCIe

Bis zu 12 GB Arbeitsspeicher unterstützt der Google Tensor G3 in bis zu 2 (Dual Channel) Speicherkanälen. Daraus ergibt sich eine maximale Speicherbandbreite von 53,0 GB/s.

Speichertyp: Speicherbandbreite:
LPDDR5-5500
53,0 GB/s
Max. Speicher: 12 GB
Speicherkanäle: 2 (Dual Channel)
ECC: Nein
PCIe:
PCIe Bandbreite: --

Leistungsaufnahme

Mit der TDP gibt der Prozessorhersteller die für den Prozessor benötigte Kühllösung vor. Der Google Tensor G3 besitzt eine TDP von 10 W.

TDP (PL1 / PBP): 10 W
TDP (PL2): --
TDP up: --
TDP down: --
Tjunction max.: --

Technische Daten

Der Google Tensor G3 besitzt einen 0,00 MB großen Cache. Der Prozessor wird in 4 nm hergestellt. Eine moderne Fertigung steigert die Effizienz des Prozessors.

Technologie: 4 nm
Chip-Design: Chiplet
Sockel: --
L2-Cache: --
L3-Cache: --
AES-NI: Nein
Betriebssysteme: Android
Virtualisierung: Keine
Befehlssatz (ISA): Armv9-A (64 bit)
ISA Erweiterungen: --
Erscheinungsdatum: Q3/2023
Erscheinungspreis: --
Artikelnummer: --
Dokumente: --

Bewerte diesen Prozessor

Hier kannst Du diesen Prozessor bewerten, um anderen Besuchern bei ihrer Kaufentscheidung zu helfen. Die durchschnittliche Bewertung dieses Prozessors liegt bei 3,6 Sternen (28 Bewertungen). Jetzt bewerten:

Benchmark Ergebnisse

Verified Benchmark results
Die Benchmark-Ergebnisse für den Google Tensor G3 sind von uns sorgfältig überprüft worden. Wir veröffentlichen nur Benchmark-Ergebnisse, die von uns selbst erhoben oder die von einem Besucher eingereicht und anschließend von einem Team-Mitglied überprüft worden sind. Dabei kommen unsere Benchmark-Richtlinen zum Einsatz.

Screenshots:

Geekbench 5, 64bit (Single-Core)

Der Geekbench 5 Benchmark misst die Leistung des Prozessors und bezieht dabei auch den Arbeitsspeicher mit ein. Ein schnellerer Arbeitsspeicher kann das Ergebnis stark verbessern. Der Single-Core Test nutzt nur einen CPU-Kern, die Anzahl der Kerne sowie Hyperthreading beeinflussen das Ergebnis nicht.
Intel Xeon Gold 5317 Intel Xeon Gold 5317
12C 24T @ 3,60 GHz
1268
Intel Xeon Silver 4309Y Intel Xeon Silver 4309Y
8C 16T @ 3,60 GHz
1268
Intel Xeon W-2245 Intel Xeon W-2245
8C 16T @ 4,70 GHz
1268
Google Tensor G3 Google Tensor G3
8C 8T @ 2,91 GHz
1267
Intel Core i7-10700F Intel Core i7-10700F
8C 16T @ 4,80 GHz
1267
Intel Core i7-10700 Intel Core i7-10700
8C 16T @ 4,80 GHz
1267
AMD Ryzen Threadripper PRO 3995WX AMD Ryzen Threadripper PRO 3995WX
64C 128T @ 4,20 GHz
1266

Geekbench 5, 64bit (Multi-Core)

Der Geekbench 5 Benchmark misst die Leistung des Prozessors und bezieht dabei auch den Arbeitsspeicher mit ein. Ein schnellerer Arbeitsspeicher kann das Ergebnis stark verbessern. Der Multi-Core Test bezieht alle CPU-Kerne mit ein und zieht einen großen Nutzen aus Hyperthreading.
AMD Ryzen 5 1500X AMD Ryzen 5 1500X
4C 8T @ 3,30 GHz
3642
Intel Core i7-4771 Intel Core i7-4771
4C 8T @ 3,60 GHz
3640
Intel Core i5-9400T Intel Core i5-9400T
6C 6T @ 2,80 GHz
3634
Google Tensor G3 Google Tensor G3
8C 8T @ 2,91 GHz
3631
Intel Core i5-6600K Intel Core i5-6600K
4C 4T @ 3,60 GHz
3631
Intel Core i7-7920HQ Intel Core i7-7920HQ
4C 8T @ 3,70 GHz
3627
Intel Core i5-8260U Intel Core i5-8260U
4C 8T @ 2,60 GHz
3624

Geekbench 6 (Single-Core)

Geekbench 6 ist ein Benchmark für moderne Computer, Notebooks und Smartphones. Neu ist eine optimierte Auslastung neuerer CPU-Architekturen die z.B. auf das big.LITTLE Konzept aufbauen und unterschiedlich große CPU-Kerne miteinander kombinieren. Der Einkern-Benchmark bewertet nur die Leistung des schnellsten CPU-Kerns, die Anzahl der CPU-Kerne eines Prozessors spielt hier keine Rolle.
AMD Ryzen 5 5600H AMD Ryzen 5 5600H
6C 12T @ 4,20 GHz
1764
Intel Xeon W-1290 Intel Xeon W-1290
10C 20T @ 5,20 GHz
1763
AMD Ryzen 5 5600HS AMD Ryzen 5 5600HS
6C 12T @ 4,20 GHz
1762
Google Tensor G3 Google Tensor G3
8C 8T @ 2,91 GHz
1759
AMD Ryzen 5 3600XT AMD Ryzen 5 3600XT
6C 12T @ 4,50 GHz
1759
Intel Core i7-1160G7 Intel Core i7-1160G7
4C 8T @ 4,40 GHz
1758
AMD Ryzen 9 PRO 6950H AMD Ryzen 9 PRO 6950H
8C 16T @ 4,90 GHz
1755

Geekbench 6 (Multi-Core)

Geekbench 6 ist ein Benchmark für moderne Computer, Notebooks und Smartphones. Neu ist eine optimierte Auslastung neuerer CPU-Architekturen die z.B. auf das big.LITTLE Konzept aufbauen und unterschiedlich große CPU-Kerne miteinander kombinieren. Der Mehrkern-Benchmark bewertet die Leistung aller CPU-Kerne des Prozessors. Virtuelle Threadverbesserungen wie die AMD SMT oder Intels Hyper-Threading haben einen positiven Einfluss auf das Benchmark-Ergebnis.
Intel Core i5-9600T Intel Core i5-9600T
6C 6T @ 3,20 GHz
4561
Intel Xeon E5-1680 v2 Intel Xeon E5-1680 v2
8C 16T @ 3,00 GHz
4558
Intel Core i3-10305T Intel Core i3-10305T
4C 8T @ 3,70 GHz
4534
Google Tensor G3 Google Tensor G3
8C 8T @ 2,91 GHz
4533
Intel Xeon E3-1575M v5 Intel Xeon E3-1575M v5
4C 8T @ 3,00 GHz
4524
Valve Steam Deck (2023 Refresh) Valve Steam Deck (2023 Refresh)
4C 8T @ 2,80 GHz
4510
Intel Xeon E5-2620 v3 Intel Xeon E5-2620 v3
6C 12T @ 2,80 GHz
4485

iGPU - FP32 Rechenleistung (Einfache Genauigkeit GFLOPS)

Die theoretische Rechenleistung der internen Grafikeinheit des Prozessors bei einfacher Genauigkeit (32 bit) in GFLOPS. GFLOPS gibt an, wie viele Milliarden Gleitkommaoperationen die iGPU pro Sekunde durchführen kann.
MediaTek MT6572M MediaTek MT6572M
ARM Mali-400 @ 0,40 GHz
4
Samsung Exynos 3110 Samsung Exynos 3110
PowerVR SGX540 @ 0,20 GHz
3
MediaTek MT6575M MediaTek MT6575M
PowerVR SGX531 @ 0,28 GHz
2
Google Tensor G3 Google Tensor G3
ARM Immortalis-G715 MP10 @ 0,89 GHz
1
MediaTek Dimensity 9200+ MediaTek Dimensity 9200+
ARM Immortalis-G715 MP11 @ 0,98 GHz
1
MediaTek Dimensity 9200 MediaTek Dimensity 9200
ARM Immortalis-G715 MP11 @ 0,98 GHz
1
MediaTek Dimensity 9000+ MediaTek Dimensity 9000+
ARM Mali-G710 MP10 @ 0,90 GHz
1

AnTuTu 10 Benchmark

Der AnTuTu 10 Benchmark ist einer der bekanntesten Benchmarks für Mobil-Prozessoren, der mittlerweile in der Version 10 vorliegt. Es gibt sowohl eine Version für auf Android basierende Smartphones und Tablets, sowie eine Version für Apple-Mobil-Geräte, also für iPhones und iPads.

Der Antutu 10 Benchmark hat 3 Phasen. In der ersten Phase wird der Arbeittspeicher des Geräts getestet, in Phase 2 folgt dann ein Test der Grafik und in der letzten Phase wird dann das komplette Gerät, mit dem Rendern von 3D Grafiken, an seine Leistunggrenzen gebracht.

Antutu 10 ist damit hervorragend geignet die Performance verschiedener Geräte miteinander zu vergleichen.
MediaTek Dimensity 8300 MediaTek Dimensity 8300
8C 8T @ 3,35 GHz
1468250
Apple A16 Bionic Apple A16 Bionic
6C 6T @ 3,46 GHz
1394590
Samsung Exynos 2200 Samsung Exynos 2200
8C 8T @ 2,80 GHz
1128320
Google Tensor G3 Google Tensor G3
8C 8T @ 2,91 GHz
1106280
Qualcomm Snapdragon 7 Gen 3 Qualcomm Snapdragon 7 Gen 3
8C 8T @ 2,63 GHz
769286
Samsung Exynos 1480 Samsung Exynos 1480
8C 8T @ 2,75 GHz
742548
Qualcomm QCM6490 Qualcomm QCM6490
8C 8T @ 2,71 GHz
673946

AnTuTu 9 Benchmark

Der AnTuTu 9 Benchmark eignet sich sehr gut um die Leistung eines Smartphones zu messen. AnTuTu 9 ist recht 3D-Grafik lastig und kann nun auch die Grafikschnittstelle "Metal" nutzen. In AnTuTu werden zudem der Arbeitsspeicher sowie die UX (Benutzererfahrung) durch Simulation der Browser- und App-Nutzung getestet. Die Version 9 von AnTuTu kann jede ARM-CPU vergleichen, die unter Android oder iOS ausgeführt wird. Geräte sind möglicherweise nicht direkt vergleichbar, wenn der Benchmark unter verschiedenen Betriebssystemen durchgeführt wurde.

Im AnTuTu 9 Benchmark ist die Einkern-Leistung eines Prozessors nur gering gewichtet. Die Bewertung setzt sich aus der Mehrkern-Leistung des Prozessors, der Geschwindigkeit des Arbeitsspeichers und der Leistungsfähigkeit der internen Grafik zusammen.
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1
8C 8T @ 3,00 GHz
948574
Apple A16 Bionic Apple A16 Bionic
6C 6T @ 3,46 GHz
947502
Samsung Exynos 2200 Samsung Exynos 2200
8C 8T @ 2,80 GHz
917364
Google Tensor G3 Google Tensor G3
8C 8T @ 2,91 GHz
894587
Qualcomm Snapdragon 888+ Qualcomm Snapdragon 888+
8C 8T @ 3,00 GHz
825450
Apple A15 Bionic (5-GPU) Apple A15 Bionic (5-GPU)
6C 6T @ 3,23 GHz
825116
MediaTek Dimensity 8000 MediaTek Dimensity 8000
8C 8T @ 2,75 GHz
820000

Benchmarks





Beliebte Vergleiche

1. Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 Google Tensor G3 Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 vs Google Tensor G3
2. Google Tensor G3 Google Tensor G2 Google Tensor G3 vs Google Tensor G2
3. Qualcomm Snapdragon 8 Gen 3 Google Tensor G3 Qualcomm Snapdragon 8 Gen 3 vs Google Tensor G3
4. Apple A17 Pro Google Tensor G3 Apple A17 Pro vs Google Tensor G3
5. Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 Google Tensor G3 Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 vs Google Tensor G3
6. Google Tensor G3 Google Tensor Google Tensor G3 vs Google Tensor
7. Apple A16 Bionic Google Tensor G3 Apple A16 Bionic vs Google Tensor G3
8. Qualcomm Snapdragon 888 Google Tensor G3 Qualcomm Snapdragon 888 vs Google Tensor G3
9. Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy Google Tensor G3 Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy vs Google Tensor G3
10. Google Tensor G3 Qualcomm Snapdragon 8cx Gen 3 Google Tensor G3 vs Qualcomm Snapdragon 8cx Gen 3


Zurück zur Startseite