Apple A15 Bionic (5-GPU) Benchmark, Test und Technische Daten

Letzte Aktualisierung:
Der Apple A15 Bionic (5-GPU) hat 6 Kerne mit 6 Threads und basiert auf der 15. Gen der Apple A series Serie. Der Prozessor wurde im Q3/2021 veröffentlicht.
Apple A15 Bionic (5-GPU)

CPU Abstammung

Das Segment in das wir den Apple A15 Bionic (5-GPU) eingeordnet haben. Hier seht ihr auf den ersten Blick, ob es sich z.B. um einen Desktop-Prozessor oder einen Mobilprozessor handelt oder welcher Prozessor ggf. der Nachfolger des Apple A15 Bionic (5-GPU) ist.

Name: Apple A15 Bionic (5-GPU)
Familie: Apple A series
CPU Gruppe: Apple A15
Segment: Mobile
Generation: 15
Vorgänger: Apple A14 Bionic
Nachfolger: Apple A16 Bionic

CPU Kerne und Taktfrequenz

Neben der Anzahl der CPU-Kerne und Threads könnt ihr hier sehen ob der Apple A15 Bionic (5-GPU) übertaktbar ist. Zudem findet ihr hier die Taktfrequenzen des Prozessors (Einkern- und Mehrkern). Die Anzahl der CPU-Kerne beeinflusst die Geschwindigkeit des Prozessors stark.

CPU Kerne / Threads: 6 / 6
Kernarchitektur: hybrid (big.LITTLE)
A-Core: 2x Avalanche
B-Core: 4x Blizzard
Hyperthreading / SMT: Nein
Übertaktbar: Nein
A-Core Taktfrequenz: 3,23 GHz
B-Core Taktfrequenz: 2,02 GHz

Interne Grafik

Der Apple A15 Bionic (5-GPU) verfügt über eine integrierte Grafik, kurz iGPU genannt. Die iGPU nutzt den Arbeitsspeicher des Systems als Grafikspeicher und sitzt auf dem Die des Prozessors. Ein Prozessor mit integrierter Grafik wird auch APU (Accelerated Processing Unit) genannt.

GPU Name: Apple A15 (5 GPU Cores)
Grafik-Taktfrequenz: 0,60 GHz
GPU (Turbo): Kein Turbo
Einheiten: 160
Shader: 1280
Max. GPU Speicher: 8 GB
Max. Bildschirme: 3
Generation: 12
Direct X: --
Technologie: 5 nm
Erscheinungsdatum: Q3/2021

Codec-Unterstützung in Hardware

Ein in Hardware beschleunigter Foto- oder Videocodec kann die Arbeitsgeschwindigkeit eines Prozessors stark beschleunigen und die Akkulaufzeit von Notebooks oder Smartphones bei der Wiedergabe von Videos verlängern.

h265 / HEVC (8 bit): Dekodieren / Enkodieren
h265 / HEVC (10 bit): Dekodieren / Enkodieren
h264: Dekodieren / Enkodieren
VP8: Dekodieren / Enkodieren
VP9: Dekodieren / Enkodieren
AV1: Nein
AVC: Dekodieren
VC-1: Dekodieren
JPEG: Dekodieren / Enkodieren

Arbeitsspeicher & PCIe

Der Arbeitsspeichertyp sowie die Menge des Arbeitsspeichers kann die Geschwindigkeit des Prozessors stark beeinflussen. Die Speicherbandbreite hängt dabei von mehreren Faktoren ab und wird in Gigabyte pro Sekunde angegeben.

Speichertyp: LPDDR4X-4266
Max. Speicher: 6 GB
Speicherkanäle: 1 (Single Channel)
Bandbreite: 34,1 GB/s
ECC: Nein
PCIe:
AES-NI: Nein

Wärmemanagement

Die Thermal Design Power (kurz TDP) gibt die notwendige Kühllösung vor um den Prozessor ausreichend zu kühlen. Die TDP gibt in der Regel nur einen groben Einblick auf den wirklichen Verbrauch einer CPU.

TDP (PL1): 8.5 W
TDP (PL2): --
TDP up: --
TDP down: --
Tjunction max.: --

Technische Daten

Hier findest Du Angaben zur Größe des Level 2 und Level 3 Caches des Apple A15 Bionic (5-GPU) sowie eine Auflistung der ISA-Erweiterungen des Prozessors. Die Architektur sowie die Fertigungstechnologie haben wir ebenso für dich dokumentiert wie das Erscheinungsdatum.

Technologie: 5 nm
Chip-Design: Chiplet
Sockel: N/A
L2-Cache: 16,00 MB
L3-Cache: 32,00 MB
Architektur: A15
Betriebssysteme: iOS
Virtualisierung: Keine
Befehlssatz (ISA): ARMv8-A64 (64 bit)
ISA Erweiterungen:
Erscheinungsdatum: Q3/2021
Erscheinungspreis: --
Artikelnummer: --
Dokumente: --

Benchmark Ergebnisse

Verified Benchmark results
Die Benchmark-Ergebnisse für den Apple A15 Bionic (5-GPU) sind von uns sorgfältig überprüft worden. Wir veröffentlichen nur Benchmark-Ergebnisse, die von uns selbst erhoben oder die von einem Besucher eingereicht und anschließend von einem Team-Mitglied überprüft worden sind. Dabei kommen unsere Benchmark-Richtlinen zum Einsatz.

Screenshots:

Geekbench 5, 64bit (Single-Core)

Der Geekbench 5 Benchmark misst die Leistung des Prozessors und bezieht dabei auch den Arbeitsspeicher mit ein. Ein schnellerer Arbeitsspeicher kann das Ergebnis stark verbessern. Der Single-Core Test nutzt nur einen CPU-Kern, die Anzahl der Kerne sowie Hyperthreading beeinflussen das Ergebnis nicht.

Intel Core i7-12650H Intel Core i7-12650H
10C 16T @ 4,70 GHz
1755
Intel Core i9-12900H Intel Core i9-12900H
14C 20T @ 5,00 GHz
1754
Intel Core i9-12900HK Intel Core i9-12900HK
14C 20T @ 5,00 GHz
1754
Apple A15 Bionic (5-GPU) Apple A15 Bionic (5-GPU)
6C 6T @ 3,23 GHz
1745
Apple A15 Bionic (4-GPU) Apple A15 Bionic (4-GPU)
6C 6T @ 3,23 GHz
1745
Apple M1 (7-GPU) Apple M1 (7-GPU)
8C 8T @ 3,20 GHz
1742
Apple M1 Apple M1
8C 8T @ 3,20 GHz
1742
Alle Geekbench 5, 64bit (Single-Core) Ergebnisse anzeigen



Geekbench 5, 64bit (Multi-Core)

Der Geekbench 5 Benchmark misst die Leistung des Prozessors und bezieht dabei auch den Arbeitsspeicher mit ein. Ein schnellerer Arbeitsspeicher kann das Ergebnis stark verbessern. Der Multi-Core Test bezieht alle CPU-Kerne mit ein und zieht einen großen Nutzen aus Hyperthreading.

AMD Ryzen 5 3500 AMD Ryzen 5 3500
6C 6T @ 4,00 GHz
4816
Intel Xeon E-2176M Intel Xeon E-2176M
6C 12T @ 2,70 GHz
4799
Intel Core i7-9850H Intel Core i7-9850H
6C 12T @ 3,20 GHz
4783
Apple A15 Bionic (5-GPU) Apple A15 Bionic (5-GPU)
6C 6T @ 3,23 GHz
4777
Apple A15 Bionic (4-GPU) Apple A15 Bionic (4-GPU)
6C 6T @ 3,23 GHz
4777
Intel Core i5-11300H Intel Core i5-11300H
4C 8T @ 4,20 GHz
4764
Intel Core i5-8500B Intel Core i5-8500B
6C 6T @ 3,70 GHz
4761
Alle Geekbench 5, 64bit (Multi-Core) Ergebnisse anzeigen



iGPU - FP32 Rechenleistung (Einfache Genauigkeit GFLOPS)

Die theoretische Rechenleistung der internen Grafikeinheit des Prozessors bei einfacher Genauigkeit (32 bit) in GFLOPS. GFLOPS gibt an, wie viele Milliarden Gleitkommaoperationen die iGPU pro Sekunde durchführen kann.

AMD Ryzen 5 6600H AMD Ryzen 5 6600H
AMD Radeon RX 660M @ 1,90 GHz
1532
AMD Ryzen 5 6600HS AMD Ryzen 5 6600HS
AMD Radeon RX 660M @ 1,90 GHz
1532
AMD Ryzen 5 6600U AMD Ryzen 5 6600U
AMD Radeon RX 660M @ 1,90 GHz
1532
Apple A15 Bionic (5-GPU) Apple A15 Bionic (5-GPU)
Apple A15 (5 GPU Cores) @ 0,60 GHz
1500
AMD Ryzen 5 3580U AMD Ryzen 5 3580U
AMD Radeon Vega 9 Graphics @ 1,30 GHz
1498
Intel Core i5-1235UL Intel Core i5-1235UL
Intel Iris Xe Graphics 80 (Alder Lake) @ 1,20 GHz
1487
Intel Core i5-1245UL Intel Core i5-1245UL
Intel Iris Xe Graphics 80 (Alder Lake) @ 1,20 GHz
1487
Alle iGPU - FP32 Rechenleistung (Einfache Genauigkeit GFLOPS) Ergebnisse anzeigen



AnTuTu 9 Benchmark

Der AnTuTu 9 Benchmark eignet sich sehr gut um die Leistung eines Smartphones zu messen. AnTuTu 9 ist recht 3D-Grafik lastig und kann nun auch die Grafikschnittstelle "Metal" nutzen. In AnTuTu werden zudem der Arbeitsspeicher sowie die UX (Benutzererfahrung) durch Simulation der Browser- und App-Nutzung getestet. Die Version 9 von AnTuTu kann jede ARM-CPU vergleichen, die unter Android oder iOS ausgeführt wird. Geräte sind möglicherweise nicht direkt vergleichbar, wenn der Benchmark unter verschiedenen Betriebssystemen durchgeführt wurde.

Im AnTuTu 9 Benchmark ist die Einkern-Leistung eines Prozessors nur gering gewichtet. Die Bewertung setzt sich aus der Mehrkern-Leistung des Prozessors, der Geschwindigkeit des Arbeitsspeichers und der Leistungsfähigkeit der internen Grafik zusammen.

Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1
8C 8T @ 3,00 GHz
948574
Apple A16 Bionic Apple A16 Bionic
6C 6T @ 3,46 GHz
927358
Samsung Exynos 2200 Samsung Exynos 2200
8C 8T @ 2,80 GHz
917364
Apple A15 Bionic (5-GPU) Apple A15 Bionic (5-GPU)
6C 6T @ 3,23 GHz
842116
Qualcomm Snapdragon 888+ Qualcomm Snapdragon 888+
8C 8T @ 3,00 GHz
825450
Qualcomm Snapdragon 888 Qualcomm Snapdragon 888
8C 8T @ 2,84 GHz
823812
MediaTek Dimensity 8100 MediaTek Dimensity 8100
8C 8T @ 2,00 GHz
821000
Alle AnTuTu 9 Benchmark Ergebnisse anzeigen



News und Artikel für den Apple A15 Bionic (5-GPU)

MediaTek Dimensity 9000+ vs Apple A16 und Snapdragon 8+ Gen 1
Veröffentlicht von Stefan am 20.09.2022
Mit dem Dimensity 9000+ stellt Mediatek die neuste Ausbaustufe seiner Smartphone-Chips vor. Der Nachfolger des Mediatek Dimensity 9000 erreicht durch ein besseres Binning höhere CPU- und GPU-Taktfrequenzen. Der CPU-Takt des Prime-Core (A-Core) steigt dabei von 3,0 auf 3,2 GHz. Und auch die ARM Mali-G710 MP10 GPU darf nun mit 0,9 GHz (vorher 0,85 GHz) takten.

Beides ist natürlich eine gute Weiterentwicklung des Dimensity 9000, die auch messbar ist. Spürbar dürfte die Leistungssteigerung in der Praxis zumeist nicht sein. Die Gesamtleistung des Mediatek Dimensity 9000+ kann sich am Ende aber sehen lassen: Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1 wird in Geekbench 5 sowohl im Einkern- als auch im Mehrkern-Benchmark geschlagen.
Was man über den neuen Apple A16 Bionic aus dem iPhone 14 weiß
Veröffentlicht von am 22.08.2022
Jedes Jahr bringt Apple eine neue iPhone Serie heraus und mit Veröffentlichung der Serie auch immer den neusten Apple A-Prozessor. Diesen kommt in den letzten Jahren sogar noch mehr Bedeutung zu, denn er bildet seit 2020 auch die Basis für Apples M-Prozessor Serie. Die Apple M-Prozessoren basieren auf der gleichen Kernarchitektur wie die Apple A-Prozessoren, sind aber in vielen Bereichen wie Speicheranbindung, Speichermenge oder Cache deutlich aufgebohrt.
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1 mit mehr Leistung und Effizienz
Veröffentlicht von Stefan am 11.07.2022
Qualcomm wechselt beim Snapdragon 8+ Gen 1 den Auftragsfertiger von Samsung zu TSMC. Durch den Wechsel in das TSMC 4 nm Fertigungsverfahren ist der Snapdragon 8+ Gen 1 nicht nur 10 Prozent schneller sondern auch 15 Prozent effizienter als sein Vorgänger. Dadurch wird der TOP-SoC von Qualcomm zu einem der schnellsten Smartphone-Chips auf dem Markt.

Der Apple A15 Bionic ist ein 6-Kern SoC, das im Herbst 2021 mit dem Apple iPhone 13 bzw. Apple iPhone 13 Pro der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Der SoC basiert wieder auf einem 2+4 CPU-Kern Design, wobei die 2 "Avalanche" Performance Kerne von 4 "Blizzard" getauften Energie-Effizienten CPU-Kernen unterstützt werden.

In Geekbench 5.4.1 wird eine Taktfrequenz von 3,23 GHz für den Prozessor ermittelt. Die CPU-Kerne können maximal 1 Thread pro Kern gleichzeitig bearbeiten. Über einen Turbo-Modus verfügen die Kerne zwar nicht, es ist aber vermutlich so, dass Apple die Basis-Taktfrequenz nicht angibt. Diese lässt sich aktuell auch nicht über Tools auslesen, so dass wir nur vermuten können, dass der Prozessor nicht dauerhaft mit 3,23 GHz taktet.

Gegenüber dem direkten Vorgänger, dem Apple A14 Bionic konnte Apple die Leistung des Smartphone-SoC um ca. 10-15 Prozent steigern. Der Level-1 System Cache hat sich zum Vorgänger verdoppelt, der Level 2 Cache bleibt mit 4 MB gleich. Gefertigt werden sowohl der Apple A15 Bionic als auch der Apple A14 Bionic in einem 5 nm Verfahren bei TSMC, wobei für den neueren Apple A15 Bionic in leicht verbessertes Verfahren "N5+" zum Einsatz kommt, welches den Energieverbrauch nochmal reduziert.

Das macht sich positiv bei der Akkulaufzeit bemerkbar. So halten die neuen iPhone 13 / iPhone 13 Pro ca. 1 Stunde länger durch. Die neuronalen Kerne hat Apple im Vergleich zum Apple A14 Bionic verdoppelt, dies soll vor allem der Bilder- und Videoverarbeitung zu Gute kommen. Auch die Grafikleistung liegt deutlich über der des Vorgängers. Mit dem Apple A15 unterscheidet Apple zudem zwei Ausbaustufen: die kleinere besitzt nur 4 GPU-Kerne (Apple iPhone 13), wobei die größere Version (Apple iPhone 13 Pro) mit 5 GPU-Kernen (ca. 20% mehr Leistung) daher kommt.

Die TDP des Apple A15 Bionic liegt bei 8,5 Watt, allerdings drosselt das SoC nach einiger Zeit seine Leistung geringfügig um nicht zu überhitzen.


Bestenlisten

In unseren Bestenlisten haben wir die jeweils besten Prozessoren für bestimmte Kategorien übersichtlich für euch gesammelt. Die Bestenlisten sind immer aktuell und werden regelmäßig durch uns aktualisiert. Die jeweils besten Prozessoren werden dabei nach Beliebtheit und Geschwindigkeit in Benchmarks sowie dem Preis-Leistungs-Verhältnis ausgewählt.


Beliebte Vergleiche

1. Apple A15 Bionic (5-GPU) Apple M1 Apple A15 Bionic (5-GPU) vs Apple M1
2. Apple A15 Bionic (5-GPU) Apple A13 Bionic Apple A15 Bionic (5-GPU) vs Apple A13 Bionic
3. Apple A15 Bionic (5-GPU) Qualcomm Snapdragon 888 Apple A15 Bionic (5-GPU) vs Qualcomm Snapdragon 888
4. Apple A15 Bionic (5-GPU) Apple A12Z Bionic Apple A15 Bionic (5-GPU) vs Apple A12Z Bionic
5. Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 Apple A15 Bionic (5-GPU) Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 vs Apple A15 Bionic (5-GPU)
6. Apple A15 Bionic (5-GPU) Apple A14 Bionic Apple A15 Bionic (5-GPU) vs Apple A14 Bionic
7. Apple A12 Bionic Apple A15 Bionic (5-GPU) Apple A12 Bionic vs Apple A15 Bionic (5-GPU)
8. Apple A12X Bionic Apple A15 Bionic (5-GPU) Apple A12X Bionic vs Apple A15 Bionic (5-GPU)
9. Apple A15 Bionic (5-GPU) Apple A11 Bionic Apple A15 Bionic (5-GPU) vs Apple A11 Bionic
10. Apple A15 Bionic (5-GPU) Apple M2 Apple A15 Bionic (5-GPU) vs Apple M2
11. Apple A10X Fusion Apple A15 Bionic (5-GPU) Apple A10X Fusion vs Apple A15 Bionic (5-GPU)
12. Apple A15 Bionic (5-GPU) Apple A10 Fusion Apple A15 Bionic (5-GPU) vs Apple A10 Fusion
13. Apple A15 Bionic (5-GPU) Apple A8 Apple A15 Bionic (5-GPU) vs Apple A8
14. Apple A15 Bionic (5-GPU) Qualcomm Snapdragon 888+ Apple A15 Bionic (5-GPU) vs Qualcomm Snapdragon 888+
15. Apple A15 Bionic (5-GPU) Intel Core i7-11800H Apple A15 Bionic (5-GPU) vs Intel Core i7-11800H


Zurück zur Startseite