Intel Core i3-9100F Benchmark, Test und Technische Daten

Letzte Aktualisierung:
Der Intel Core i3-9100F hat 4 Kerne, kann 4 Threads gleichzeitig verarbeiten und basiert auf der 9. Gen der Intel Core i3 Serie. Der Prozessor nutzt ein Mainboard mit dem Sockel LGA 1151 und wurde im Q2/2019 veröffentlicht. Der Intel Core i3-9100F erzielt 1.069 Punkte im Geekbench 5 Einkern-Benchmark. Im Mehrkern-Benchmark von Geekbench 5 beträgt das Ergebnis 3.249 Punkte.
Intel Core i3-9100F

Auf einen Blick

Name: Intel Core i3-9100F
Familie: Intel Core i3 (205)
CPU Gruppe: Intel Core i 9000 (34)
Architektur: Coffee Lake S Refresh
Technologie: 14 nm
Segment: Desktop / Server
Generation: 9
Vorgänger: --
Nachfolger: Intel Core i3-10100F

CPU Kerne und Taktfrequenz

Der Intel Core i3-9100F besitzt 4 CPU-Kerne und kann 4 Threads parallel berechnen. Die Taktfrequenz des Intel Core i3-9100F liegt bei 3,60 GHz (4,20 GHz). Die Anzahl der CPU-Kerne beeinflusst die Geschwindigkeit des Prozessors stark und ist eine wichtige Leistungsangabe.

CPU Kerne / Threads: 4 / 4
Kernarchitektur: normal
Kerne: 4x
Hyperthreading / SMT: Nein
Übertaktbar: Nein
Taktfrequenz: 3,60 GHz
Turbo Taktfrequenz (1 Kern): 4,20 GHz
Turbo Taktfrequenz (4 Kerne): 3,80 GHz

Arbeitsspeicher & PCIe

Bis zu 64 GB Arbeitsspeicher kann der Prozessor in 2 (Dual Channel) Speicherkanälen nutzen. Die maximale Speicherbandbreite liegt bei 38,4 GB/s. Der Arbeitsspeichertyp sowie die Menge des Arbeitsspeichers kann die Geschwindigkeit des Systems stark beeinflussen.

Speichertyp: Speicherbandbreite:
DDR4-2400
38,4 GB/s
Max. Speicher: 64 GB
Speicherkanäle: 2 (Dual Channel)
ECC: Ja
PCIe: 3.0 x 16
PCIe Bandbreite: 15,8 GB/s

Leistungsaufnahme

Die Thermal Design Power (kurz TDP) des Prozessors liegt bei 65 W. Die TDP gibt die notwendige Kühllösung vor, die benötigt wird um den Prozessor ausreichend zu kühlen. Die TDP gibt in der Regel einen groben Einblick auf den tatsächlichen Energieverbrauch der CPU.

TDP (PL1 / PBP): 65 W
TDP (PL2): --
TDP up: --
TDP down: --
Tjunction max.: 100 °C

Technische Daten

Der Intel Core i3-9100F wird in 14 nm gefertigt. Je kleiner das Fertigungsverfahren einer CPU, desto moderner und energiesparender agiert diese. Insgesamt verfügt der Prozessor über 6,00 MB Cache. Ein großer Cache kann die Geschwindigkeit des Prozessors in einigen Fällen wie z.B. in Spielen stark beschleunigen.

Technologie: 14 nm
Chip-Design: Monolithisch
Sockel: LGA 1151
L2-Cache: --
L3-Cache: 6,00 MB
AES-NI: Ja
Betriebssysteme: Windows 10, Windows 11, Linux
Virtualisierung: VT-x, VT-x EPT, VT-d
Befehlssatz (ISA): x86-64 (64 bit)
ISA Erweiterungen: SSE4.1, SSE4.2, AVX2
Erscheinungsdatum: Q2/2019
Erscheinungspreis: 97 $
Artikelnummer: --
Dokumente: Technisches Datenblatt

Beschreibung des Prozessors

Der Intel Core i3-9100F basiert auf der Architektur "Coffee Lake Refresh" und gehört zur neunten Generation aus Intel Core i3-Reihe. Er wird im 14 Nanometer-Verfahren gefertigt und weist eine TDP von 65 Watt auf.

Der Prozessor hat eine Grundtaktfrequenz von 3,60 Gigahertz und besitzt insgesamt 4 physikalische Kerne. Hyperthreading wird vom Prozessor nicht unterstützt, jedoch steigert sich die Taktfrequenz im Turbomodus auf bis zu 4,20 Gigahertz. Dies jedoch nur bei Auslastung eines einzelnen Kerns, bei Auslastung aller 4 Kerne beträgt der maximale Turbo-Takt nur 3,80 Gigahertz.

Der Intel Core i3-9100F ist so gut wie baugleich mit dem Intel Core i3-9100, jedoch fehlt dem Intel Core i3-9100F die interne Grafikeinheit. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass mit dem Prozessor auf jeden Fall eine dedizierte Grafikkarte verbaut werden muss. Die fehlende Grafikeinheit schlägt sich allerdings auch im Preis wieder, sofern man also eh eine dedizierte Grafikkarte einsetzen will, der kann hier ein paar Euro beim Prozessor sparen.

Mit seinen 2 Speicherkanälen unterstützt der Intel Core i3-9100F Arbeitsspeicher vom Typ DDR4 mit einer Taktfrequenz von bis zu 2400 Megahertz. Speichermodule mit automatischer Fehlerkorrektur (ECC-Speicher) wird vom Prozessor nicht unterstützt.

Übertakten lässt sich der Prozessor leider nicht, das ist bei Intel den Prozessoren mit einem "K" in der Namensgebung vorbehalten. Das heißt jedoch auch, dass man auch mit einer Standard-Kühlung auskommt und nicht viel Geld für einen teuren Prozessorkühler ausgeben muss. Sollte man es allerdings etwas leiser haben wollen kann man aber auch einen hochwertigeren, leisen Lüfter kaufen. Hier muss man lediglich darauf achten das er für den Sockel LGA 1151-2 geeignet ist und ins verwendete Gehäuse passt.

Der im zweiten Quartal veröffentlichte Intel Core i3-9100F unterstützt sowohl die AES-NI Verschlüsselung als auch diverse Virtualisierungstechnologien (VT-x, VT-x EPT, VT-d).



Bewerte diesen Prozessor

Hier kannst Du diesen Prozessor bewerten, um anderen Besuchern bei ihrer Kaufentscheidung zu helfen. Die durchschnittliche Bewertung dieses Prozessors liegt bei 4,0 Sternen (6 Bewertungen). Jetzt bewerten:

Benchmark Ergebnisse

Verified Benchmark results
Die Benchmark-Ergebnisse für den Intel Core i3-9100F sind von uns sorgfältig überprüft worden. Wir veröffentlichen nur Benchmark-Ergebnisse, die von uns selbst erhoben oder die von einem Besucher eingereicht und anschließend von einem Team-Mitglied überprüft worden sind. Dabei kommen unsere Benchmark-Richtlinen zum Einsatz.

Screenshots:

Cinebench 2024 (Single-Core)

Der Cinebench 2024 Benchmark basiert auf der Redshift-Rendering Engine die auch im 3D-Programm Cinema 4D des Herstellers Maxon zum Einsatz kommt. Die Benchmark-Durchläufe sind je 10 Minuten lang um zu Testen ob der Prozessor durch seine Wärmeentwicklung limitiert wird.
AMD Ryzen 5 4600HS AMD Ryzen 5 4600HS
6C 12T @ 4,00 GHz
67
Intel Core i7-8809G Intel Core i7-8809G
4C 8T @ 4,20 GHz
67
Intel Xeon W-3175X Intel Xeon W-3175X
28C 56T @ 3,80 GHz
67
Intel Core i3-9100F Intel Core i3-9100F
4C 4T @ 4,20 GHz
66
Intel Core i3-10105F Intel Core i3-10105F
4C 8T @ 4,40 GHz
66
Intel Core i3-10105 Intel Core i3-10105
4C 8T @ 4,40 GHz
66
AMD Ryzen 5 5500U AMD Ryzen 5 5500U
6C 12T @ 4,00 GHz
66

Cinebench 2024 (Multi-Core)

Der Mehrkern-Test des Cinebench 2024-Benchmarks nutzt alle CPU-Kerne zum Rendern mit der Redshift-Rendering-Engine, die auch in Maxons Cinema 4D zum Einsatz kommt. Der Benchmark-Lauf dauert 10 Minuten, um zu testen, ob der Prozessor durch seine Wärmeentwicklung eingeschränkt wird.
Intel Core i7-4790K Intel Core i7-4790K
4C 8T @ 4,40 GHz
262
Intel Core i5-8259U Intel Core i5-8259U
4C 8T @ 3,80 GHz
255
Intel Xeon E5-1620 v3 Intel Xeon E5-1620 v3
4C 8T @ 3,60 GHz
251
Intel Core i3-9100F Intel Core i3-9100F
4C 4T @ 4,20 GHz
250
Intel Core i3-9100 Intel Core i3-9100
4C 4T @ 4,20 GHz
250
Intel Core i7-6820HQ Intel Core i7-6820HQ
4C 8T @ 3,60 GHz
249
Intel Xeon E3-1231 v3 Intel Xeon E3-1231 v3
4C 8T @ 3,80 GHz
246

Cinebench R23 (Single-Core)

Cinebench R23 ist die Weiterentwicklung von Cinebench R20 und basiert ebenso auf der Cinema 4D Suite, einem weltweit eingesetzten Programm, das benutzt wird um 3D-Inhalte und Formen zu generieren. Der Single-Core Test nutzt nur einen CPU-Kern, die Anzahl der Kerne sowie Hyperthreading beeinflussen das Ergebnis nicht.
Intel Core i5-1035G1 Intel Core i5-1035G1
4C 8T @ 3,60 GHz
1078
AMD Ryzen 5 2600X AMD Ryzen 5 2600X
6C 12T @ 4,20 GHz
1074
Intel Core i7-8850H Intel Core i7-8850H
6C 12T @ 4,30 GHz
1074
Intel Core i3-9100F Intel Core i3-9100F
4C 4T @ 4,20 GHz
1072
Intel Core i3-9100 Intel Core i3-9100
4C 4T @ 4,20 GHz
1072
AMD Ryzen 7 2700X AMD Ryzen 7 2700X
8C 16T @ 4,30 GHz
1071
Intel Core i7-6700 Intel Core i7-6700
4C 8T @ 4,00 GHz
1071

Cinebench R23 (Multi-Core)

Cinebench R23 ist die Weiterentwicklung von Cinebench R20 und basiert ebenso auf der Cinema 4D Suite, einem weltweit eingesetzten Programm, das benutzt wird um 3D-Inhalte und Formen zu generieren. Der Multi-Core Test bezieht alle CPU-Kerne mit ein und zieht einen großen Nutzen aus Hyperthreading.
Intel Core i5-10210U Intel Core i5-10210U
4C 8T @ 3,80 GHz
4013
Intel Core i5-6600K Intel Core i5-6600K
4C 4T @ 3,60 GHz
3965
Intel Core i5-1034G1 Intel Core i5-1034G1
4C 8T @ 3,30 GHz
3956
Intel Core i3-9100F Intel Core i3-9100F
4C 4T @ 3,80 GHz
3921
Intel Core i3-9100 Intel Core i3-9100
4C 4T @ 3,80 GHz
3921
Intel Core i5-4670K Intel Core i5-4670K
4C 4T @ 3,60 GHz
3829
AMD FX-8350 AMD FX-8350
8C 8T @ 4,10 GHz
3803

Geekbench 5, 64bit (Single-Core)

Der Geekbench 5 Benchmark misst die Leistung des Prozessors und bezieht dabei auch den Arbeitsspeicher mit ein. Ein schnellerer Arbeitsspeicher kann das Ergebnis stark verbessern. Der Single-Core Test nutzt nur einen CPU-Kern, die Anzahl der Kerne sowie Hyperthreading beeinflussen das Ergebnis nicht.
Intel Core i7-4790K Intel Core i7-4790K
4C 8T @ 4,40 GHz
1073
Intel Xeon E3-1505M v6 Intel Xeon E3-1505M v6
4C 8T @ 4,00 GHz
1072
Microsoft XBox Series X Microsoft XBox Series X
8C 16T @ 3,80 GHz
1070
Intel Core i3-9100F Intel Core i3-9100F
4C 4T @ 4,20 GHz
1069
Intel Core i3-9100 Intel Core i3-9100
4C 4T @ 4,20 GHz
1069
Intel Core i7-8650U Intel Core i7-8650U
4C 8T @ 4,20 GHz
1069
Intel Xeon E3-1225 v6 Intel Xeon E3-1225 v6
4C 4T @ 3,70 GHz
1069

Geekbench 5, 64bit (Multi-Core)

Der Geekbench 5 Benchmark misst die Leistung des Prozessors und bezieht dabei auch den Arbeitsspeicher mit ein. Ein schnellerer Arbeitsspeicher kann das Ergebnis stark verbessern. Der Multi-Core Test bezieht alle CPU-Kerne mit ein und zieht einen großen Nutzen aus Hyperthreading.
Intel Core i7-970 Intel Core i7-970
6C 12T @ 3,20 GHz
3263
Intel Xeon E5-2623 v4 Intel Xeon E5-2623 v4
4C 8T @ 2,90 GHz
3254
Qualcomm Snapdragon 888 Qualcomm Snapdragon 888
8C 8T @ 2,84 GHz
3250
Intel Core i3-9100F Intel Core i3-9100F
4C 4T @ 3,80 GHz
3249
Intel Xeon D-2123IT Intel Xeon D-2123IT
4C 8T @ 2,40 GHz
3249
Intel Core i3-9100 Intel Core i3-9100
4C 4T @ 3,80 GHz
3249
Intel Core i7-6700TE Intel Core i7-6700TE
4C 8T @ 2,40 GHz
3244

Geekbench 6 (Single-Core)

Geekbench 6 ist ein Benchmark für moderne Computer, Notebooks und Smartphones. Neu ist eine optimierte Auslastung neuerer CPU-Architekturen die z.B. auf das big.LITTLE Konzept aufbauen und unterschiedlich große CPU-Kerne miteinander kombinieren. Der Einkern-Benchmark bewertet nur die Leistung des schnellsten CPU-Kerns, die Anzahl der CPU-Kerne eines Prozessors spielt hier keine Rolle.
Intel Core i5-8600 Intel Core i5-8600
6C 6T @ 4,20 GHz
1402
Intel Xeon E3-1230 v5 Intel Xeon E3-1230 v5
4C 8T @ 3,80 GHz
1402
Intel Xeon W-3265M Intel Xeon W-3265M
24C 48T @ 4,60 GHz
1396
Intel Core i3-9100F Intel Core i3-9100F
4C 4T @ 4,20 GHz
1394
Intel Core i9-9820X Intel Core i9-9820X
10C 20T @ 4,20 GHz
1394
Intel Core i3-9100 Intel Core i3-9100
4C 4T @ 4,20 GHz
1394
Intel Core i9-7980XE Intel Core i9-7980XE
18C 36T @ 4,20 GHz
1394

Geekbench 6 (Multi-Core)

Geekbench 6 ist ein Benchmark für moderne Computer, Notebooks und Smartphones. Neu ist eine optimierte Auslastung neuerer CPU-Architekturen die z.B. auf das big.LITTLE Konzept aufbauen und unterschiedlich große CPU-Kerne miteinander kombinieren. Der Mehrkern-Benchmark bewertet die Leistung aller CPU-Kerne des Prozessors. Virtuelle Threadverbesserungen wie die AMD SMT oder Intels Hyper-Threading haben einen positiven Einfluss auf das Benchmark-Ergebnis.
Intel Core i7-4900MQ Intel Core i7-4900MQ
4C 8T @ 3,80 GHz
3839
Intel Core i7-4960HQ Intel Core i7-4960HQ
4C 8T @ 2,60 GHz
3827
Intel Core i5-8400H Intel Core i5-8400H
4C 8T @ 3,70 GHz
3826
Intel Core i3-9100F Intel Core i3-9100F
4C 4T @ 3,80 GHz
3824
Intel Core i3-9100 Intel Core i3-9100
4C 4T @ 3,80 GHz
3824
Intel Xeon E5-1650 v2 Intel Xeon E5-1650 v2
6C 12T @ 3,70 GHz
3824
Intel Core i5-8400T Intel Core i5-8400T
6C 6T @ 2,80 GHz
3816

Cinebench R20 (Single-Core)

Cinebench R20 ist die Weiterentwicklung von Cinebench R15 und basiert ebenso auf der Cinema 4D Suite, einem weltweit eingesetzten Programm, das benutzt wird um 3D-Inhalte und Formen zu generieren. Der Single-Core Test nutzt nur einen CPU-Kern, die Anzahl der Kerne sowie Hyperthreading beeinflussen das Ergebnis nicht.
AMD EPYC 7F32 AMD EPYC 7F32
8C 16T @ 3,90 GHz
446
AMD EPYC 7F52 AMD EPYC 7F52
16C 32T @ 3,90 GHz
446
Intel Core i9-7980XE Intel Core i9-7980XE
18C 36T @ 4,20 GHz
446
Intel Core i3-9100F Intel Core i3-9100F
4C 4T @ 4,20 GHz
445
Intel Core i3-9100 Intel Core i3-9100
4C 4T @ 4,20 GHz
445
Intel Core i3-10105F Intel Core i3-10105F
4C 8T @ 4,40 GHz
441
Intel Core i5-1038NG7 Intel Core i5-1038NG7
4C 8T @ 3,80 GHz
441

Cinebench R20 (Multi-Core)

Cinebench R20 ist die Weiterentwicklung von Cinebench R15 und basiert ebenso auf der Cinema 4D Suite, einem weltweit eingesetzten Programm, das benutzt wird um 3D-Inhalte und Formen zu generieren. Der Multi-Core Test bezieht alle CPU-Kerne mit ein und zieht einen großen Nutzen aus Hyperthreading.
Intel Xeon E-2234 Intel Xeon E-2234
4C 4T @ 4,00 GHz
1654
Intel Core i7-6700HQ Intel Core i7-6700HQ
4C 8T @ 3,20 GHz
1651
Intel Core i7-1065G7 Intel Core i7-1065G7
4C 8T @ 3,50 GHz
1639
Intel Core i3-9100F Intel Core i3-9100F
4C 4T @ 3,80 GHz
1630
Intel Core i3-9100 Intel Core i3-9100
4C 4T @ 3,80 GHz
1630
Intel Core i5-1035G4 Intel Core i5-1035G4
4C 8T @ 3,30 GHz
1595
Intel Core i5-1035G7 Intel Core i5-1035G7
4C 8T @ 3,30 GHz
1595

Erwartete Ergebnisse für PassMark CPU Mark

Nicht alle der hier aufgelisteten Prozessoren wurden von uns getestet. Einige der Ergebnisse wurden basierend auf einer Formel errechnet und können von Passmark CPU mark Ergebnissen abweichen und sind unabhängig von PassMark Software Pty Ltd. Der PassMark CPU Mark generiert Primzahlen um die Geschwindigkeit eines Prozessors zu messen. Hierbei werden alle CPU-Kerne sowie Hyperthreading genutzt.
MediaTek Dimensity 8100 MediaTek Dimensity 8100
8C 8T @ 2,85 GHz
6735
Intel Core i7-4960HQ Intel Core i7-4960HQ
4C 8T @ 2,60 GHz
6732
Intel Core i7-10510U Intel Core i7-10510U
4C 8T @ 3,70 GHz
6722
Intel Core i3-9100F Intel Core i3-9100F
4C 4T @ 3,80 GHz
6685
Intel Core i3-9100 Intel Core i3-9100
4C 4T @ 3,80 GHz
6685
Intel Core i7-4770S Intel Core i7-4770S
4C 8T @ 3,10 GHz
6610
AMD FX-8120 AMD FX-8120
8C 8T @ 4,00 GHz
6596

Blender 2.81 (bmw27)

Blender ist eine kostenlose 3D-Grafiksoftware zum rendern (erstellen) von 3D-Körpern, die sich in der Software auch mit Texturen versehen und animieren lassen. Der Blender Benchmark erstellt vordefinierte Szenen und misst dabei die Zeit (s) die für die komplette Szene benötigt wird. Je kürzer die benötigte Zeit, desto besser. Als Benchmark Szene haben wir bmw27 ausgewählt.
Intel Core i5-7400 Intel Core i5-7400
4C 4T @ 3,30 GHz
623.6
Intel Core i5-4690 Intel Core i5-4690
4C 4T @ 3,70 GHz
625.6
AMD FX-9590 AMD FX-9590
8C 8T @ 5,00 GHz
625.9
Intel Core i3-9100F Intel Core i3-9100F
4C 4T @ 3,80 GHz
634
Intel Core i3-9100 Intel Core i3-9100
4C 4T @ 3,80 GHz
634
Intel Core i5-8265U Intel Core i5-8265U
4C 8T @ 2,30 GHz
637.2
Intel Core i5-7500 Intel Core i5-7500
4C 4T @ 3,60 GHz
638.4

CPU-Z Benchmark 17 (Single-Core)

Der CPU-Z Benchmark misst die Leistung eines Prozessors, indem die Zeit gemessen wir die das System benötigt um alle Benchmark-Berechnungen durchzuführen. Je schneller der Benchmark abgeschlossen wird, desto höher die Punktzahl.
Intel Core i7-10750H Intel Core i7-10750H
6C 12T @ 5,00 GHz
474
Intel Core i3-10105F Intel Core i3-10105F
4C 8T @ 4,40 GHz
472
Intel Core i3-1110G4 Intel Core i3-1110G4
2C 4T @ 3,50 GHz
471
Intel Core i3-9100F Intel Core i3-9100F
4C 4T @ 4,20 GHz
470
Intel Core i5-8500 Intel Core i5-8500
6C 6T @ 4,10 GHz
464
Intel Core i7-6700K Intel Core i7-6700K
4C 8T @ 4,20 GHz
464
Intel Core i3-10100 Intel Core i3-10100
4C 8T @ 4,30 GHz
462

CPU-Z Benchmark 17 (Multi-Core)

Der CPU-Z Benchmark misst die Leistung eines Prozessors, indem die Zeit gemessen wir die das System benötigt um alle Benchmark-Berechnungen durchzuführen. Je schneller der Benchmark abgeschlossen wird, desto höher die Punktzahl.
Intel Core i3-8350K Intel Core i3-8350K
4C 4T @ 4,00 GHz
1781
Intel Core i7-3820 Intel Core i7-3820
4C 8T @ 3,60 GHz
1771
Intel Xeon E5-2620 v2 Intel Xeon E5-2620 v2
6C 12T @ 2,10 GHz
1770
Intel Core i3-9100F Intel Core i3-9100F
4C 4T @ 3,60 GHz
1762
Intel Core i7-7700HQ Intel Core i7-7700HQ
4C 8T @ 2,80 GHz
1760
Intel Core i7-8650U Intel Core i7-8650U
4C 8T @ 1,90 GHz
1758
Intel Core i7-4910MQ Intel Core i7-4910MQ
4C 8T @ 2,90 GHz
1756

Cinebench R15 (Multi-Core)

Cinebench R15 ist die Weiterentwicklung von Cinebench 11.5 und basiert ebenso auf der Cinema 4D Suite, einem weltweit eingesetzten Programm, das benutzt wird um 3D-Inhalte und Formen zu generieren. Der Multi-Core Test bezieht alle CPU-Kerne mit ein und zieht einen großen Nutzen aus Hyperthreading.
Intel Core i7-6700T Intel Core i7-6700T
4C 8T @ 3,00 GHz
663
AMD Ryzen 7 2700U AMD Ryzen 7 2700U
4C 8T @ 3,40 GHz
662
AMD Ryzen 7 PRO 2700U AMD Ryzen 7 PRO 2700U
4C 8T @ 3,40 GHz
662
Intel Core i3-9100F Intel Core i3-9100F
4C 4T @ 3,80 GHz
660
Intel Xeon E-2224G Intel Xeon E-2224G
4C 4T @ 4,30 GHz
660
Intel Core i3-9100 Intel Core i3-9100
4C 4T @ 3,80 GHz
660
Intel Core i7-8565U Intel Core i7-8565U
4C 8T @ 2,40 GHz
659

Benchmarks





Beliebte Vergleiche

1. Intel Core i3-9100F AMD Ryzen 3 3200G Intel Core i3-9100F vs AMD Ryzen 3 3200G
2. Intel Core i3-9100F Intel Core i3-9100 Intel Core i3-9100F vs Intel Core i3-9100
3. Intel Core i5-9400F Intel Core i3-9100F Intel Core i5-9400F vs Intel Core i3-9100F
4. AMD Ryzen 3 3100 Intel Core i3-9100F AMD Ryzen 3 3100 vs Intel Core i3-9100F
5. Intel Core i3-9100F Intel Core i3-8100 Intel Core i3-9100F vs Intel Core i3-8100
6. AMD Ryzen 5 2600 Intel Core i3-9100F AMD Ryzen 5 2600 vs Intel Core i3-9100F
7. Intel Core i3-10100 Intel Core i3-9100F Intel Core i3-10100 vs Intel Core i3-9100F
8. AMD Ryzen 3 2200G Intel Core i3-9100F AMD Ryzen 3 2200G vs Intel Core i3-9100F
9. AMD Ryzen 5 3400G Intel Core i3-9100F AMD Ryzen 5 3400G vs Intel Core i3-9100F
10. Intel Core i3-9100F Intel Core i5-4460 Intel Core i3-9100F vs Intel Core i5-4460


Zurück zur Startseite