AMD Ryzen 3 3200G - Benchmark, Test und Technische Daten

Letzte Aktualisierung:
Der AMD Ryzen 3 3200G hat 4 Kerne mit 4 Threads und basiert auf der 2. Gen der AMD Ryzen 3 Serie. Der Prozessor nutzt ein Mainboard mit dem Sockel AM4 und wurde im Q2/2019 veröffentlicht.
AMD Ryzen 3 3200G
CPU AbstammungCPU Abstammung
Name: AMD Ryzen 3 3200G
Familie: AMD Ryzen 3
CPU Gruppe: AMD Ryzen 3000G
Segment: Desktop / Server
Generation: 2
Vorgänger: --
Nachfolger: --
CPU Kerne und TaktfrequenzCPU Kerne und Taktfrequenz
CPU Kerne / Threads: 4 / 4
Kernarchitektur: normal
Kerne: 4x
Hyperthreading / SMT: Nein
Übertaktbar: Ja
Taktfrequenz: 3,60 GHz
Turbo Taktfrequenz (1 Kern): 4,00 GHz
Turbo Taktfrequenz (4 Kerne): 3,80 GHz
Interne GrafikInterne Grafik
GPU Name: AMD Radeon Vega 8 Graphics
Grafik-Taktfrequenz: 1,25 GHz
GPU (Turbo): Kein Turbo
Einheiten: 8
Shader: 512
Max. GPU Speicher: 2 GB
Max. Bildschirme: 3
Generation: 8
Direct X: 12
Technologie: 14 nm
Erscheinungsdatum: Q1/2018
Codec-Unterstützung in HardwareCodec-Unterstützung in Hardware
h265 / HEVC (8 bit): Dekodieren / Enkodieren
h265 / HEVC (10 bit): Dekodieren / Enkodieren
h264: Dekodieren / Enkodieren
VP8: Dekodieren / Enkodieren
VP9: Dekodieren / Enkodieren
AV1: Nein
AVC: Dekodieren / Enkodieren
VC-1: Dekodieren
JPEG: Dekodieren / Enkodieren
Arbeitsspeicher & PCIeArbeitsspeicher & PCIe
Speichertyp: DDR4-2933
Max. Speicher: 64 GB
Speicherkanäle: 2
Bandbreite: 46,9 GB/s
ECC: Ja
PCIe: 3.0 x 12
AES-NI: Ja
WärmemanagementWärmemanagement
TDP (PL1): 65 W
TDP (PL2): --
TDP up: --
TDP down: 45 W
Tjunction max.: 95 °C
Technische DatenTechnische Daten
Befehlssatz (ISA): x86-64 (64 bit)
ISA Erweiterungen: SSE4a, SSE4.1, SSE4.2, AVX2, FMA3
L2-Cache: --
L3-Cache: 4,00 MB
Architektur: Picasso (Zen+)
Technologie: 12 nm
Virtualisierung: AMD-V, SVM
Sockel: AM4
Erscheinungsdatum: Q2/2019
Artikelnummer: --

Benchmark Ergebnisse

Verified Benchmark results
Die Benchmark-Ergebnisse für den AMD Ryzen 3 3200G sind von uns sorgfältig überprüft worden. Wir veröffentlichen nur Benchmark-Ergebnisse, die von uns selbst erhoben oder die von einem Besucher eingereicht und anschließend von einem Team-Mitglied überprüft worden sind. Dabei kommen unsere Benchmark-Richtlinen zum Einsatz.

Cinebench R20 (Single-Core)

Cinebench R20 ist die Weiterentwicklung von Cinebench R15 und basiert ebenso auf der Cinema 4D Suite, einem weltweit eingesetzten Programm, das benutzt wird um 3D-Inhalte und Formen zu generieren. Der Single-Core Test nutzt nur einen CPU-Kern, die Anzahl der Kerne sowie Hyperthreading beeinflussen das Ergebnis nicht.

AMD Epyc 7702 AMD Epyc 7702
64C 128T @ 2,00 GHz
391
AMD Epyc 7702P AMD Epyc 7702P
64C 128T @ 2,00 GHz
391
Intel Core i5-8257U Intel Core i5-8257U
4C 8T @ 1,40 GHz
391
AMD Ryzen 3 3200G AMD Ryzen 3 3200G
4C 4T @ 3,60 GHz
390
AMD Ryzen 3 PRO 3200G AMD Ryzen 3 PRO 3200G
4C 4T @ 3,60 GHz
390
Intel Core i7-7700HQ Intel Core i7-7700HQ
4C 8T @ 2,80 GHz
390
AMD Ryzen 5 1600X AMD Ryzen 5 1600X
6C 12T @ 3,30 GHz
389
Alle Cinebench R20 (Single-Core) Ergebnisse anzeigen



Cinebench R20 (Multi-Core)

Cinebench R20 ist die Weiterentwicklung von Cinebench R15 und basiert ebenso auf der Cinema 4D Suite, einem weltweit eingesetzten Programm, das benutzt wird um 3D-Inhalte und Formen zu generieren. Der Multi-Core Test bezieht alle CPU-Kerne mit ein und zieht einen großen Nutzen aus Hyperthreading.

AMD Ryzen 5 3500U AMD Ryzen 5 3500U
4C 8T @ 2,10 GHz
1483
AMD Ryzen 5 3580U AMD Ryzen 5 3580U
4C 8T @ 2,10 GHz
1483
AMD Ryzen 5 PRO 3500U AMD Ryzen 5 PRO 3500U
4C 8T @ 2,10 GHz
1483
AMD Ryzen 3 3200G AMD Ryzen 3 3200G
4C 4T @ 3,60 GHz
1481
AMD Ryzen 3 PRO 3200G AMD Ryzen 3 PRO 3200G
4C 4T @ 3,60 GHz
1481
Intel Core i7-4810MQ Intel Core i7-4810MQ
4C 8T @ 2,80 GHz
1476
Intel Core i5-4670K Intel Core i5-4670K
4C 4T @ 3,40 GHz
1456
Alle Cinebench R20 (Multi-Core) Ergebnisse anzeigen



Cinebench R15 (Single-Core)

Cinebench R15 ist die Weiterentwicklung von Cinebench 11.5 und basiert ebenso auf der Cinema 4D Suite, einem weltweit eingesetzten Programm, das benutzt wird um 3D-Inhalte und Formen zu generieren. Der Single-Core Test nutzt nur einen CPU-Kern, die Anzahl der Kerne sowie Hyperthreading beeinflussen das Ergebnis nicht.

Intel Xeon E3-1225 v5 Intel Xeon E3-1225 v5
4C 4T @ 3,30 GHz
155
Intel Xeon E5-2637 v4 Intel Xeon E5-2637 v4
4C 8T @ 3,50 GHz
155
Intel Xeon E5-2643 v4 Intel Xeon E5-2643 v4
6C 12T @ 3,40 GHz
155
AMD Ryzen 3 3200G AMD Ryzen 3 3200G
4C 4T @ 3,60 GHz
154
AMD Ryzen 3 PRO 3200G AMD Ryzen 3 PRO 3200G
4C 4T @ 3,60 GHz
154
Intel Core i3-8100 Intel Core i3-8100
4C 4T @ 3,60 GHz
154
Intel Core i7-5775R Intel Core i7-5775R
4C 8T @ 3,30 GHz
154
Alle Cinebench R15 (Single-Core) Ergebnisse anzeigen



Cinebench R15 (Multi-Core)

Cinebench R15 ist die Weiterentwicklung von Cinebench 11.5 und basiert ebenso auf der Cinema 4D Suite, einem weltweit eingesetzten Programm, das benutzt wird um 3D-Inhalte und Formen zu generieren. Der Multi-Core Test bezieht alle CPU-Kerne mit ein und zieht einen großen Nutzen aus Hyperthreading.

Intel Core i7-2600K Intel Core i7-2600K
4C 8T @ 3,40 GHz
612
AMD FX-8320 AMD FX-8320
8C 8T @ 3,50 GHz
608
Intel Xeon E5-2609 v3 Intel Xeon E5-2609 v3
6C 6T @ 1,90 GHz
606
AMD Ryzen 3 3200G AMD Ryzen 3 3200G
4C 4T @ 3,60 GHz
605
AMD Ryzen 3 PRO 3200G AMD Ryzen 3 PRO 3200G
4C 4T @ 3,60 GHz
605
Intel Core i7-8665U Intel Core i7-8665U
4C 8T @ 1,90 GHz
604
Intel Core i7-4750HQ Intel Core i7-4750HQ
4C 8T @ 2,00 GHz
604
Alle Cinebench R15 (Multi-Core) Ergebnisse anzeigen



Geekbench 5, 64bit (Single-Core)

Der Geekbench 5 Benchmark misst die Leistung des Prozessors und bezieht dabei auch den Arbeitsspeicher mit ein. Ein schnellerer Arbeitsspeicher kann das Ergebnis stark verbessern. Der Single-Core Test nutzt nur einen CPU-Kern, die Anzahl der Kerne sowie Hyperthreading beeinflussen das Ergebnis nicht.

AMD Ryzen 5 PRO 1600 AMD Ryzen 5 PRO 1600
6C 12T @ 3,20 GHz
894
Intel Core i5-7440HQ Intel Core i5-7440HQ
4C 4T @ 2,80 GHz
893
Intel Xeon E3-1245 v3 Intel Xeon E3-1245 v3
4C 8T @ 3,40 GHz
892
AMD Ryzen 3 3200G AMD Ryzen 3 3200G
4C 4T @ 3,60 GHz
890
AMD Ryzen 3 PRO 3200G AMD Ryzen 3 PRO 3200G
4C 4T @ 3,60 GHz
890
Intel Xeon E5-1660 v4 Intel Xeon E5-1660 v4
8C 16T @ 3,20 GHz
889
Intel Core i5-7287U Intel Core i5-7287U
2C 4T @ 3,30 GHz
889
Alle Geekbench 5, 64bit (Single-Core) Ergebnisse anzeigen



Geekbench 5, 64bit (Multi-Core)

Der Geekbench 5 Benchmark misst die Leistung des Prozessors und bezieht dabei auch den Arbeitsspeicher mit ein. Ein schnellerer Arbeitsspeicher kann das Ergebnis stark verbessern. Der Multi-Core Test bezieht alle CPU-Kerne mit ein und zieht einen großen Nutzen aus Hyperthreading.

Intel Core i5-4690 Intel Core i5-4690
4C 4T @ 3,50 GHz
2913
Intel Core i5-4690K Intel Core i5-4690K
4C 4T @ 3,50 GHz
2912
Intel Xeon D-1622 Intel Xeon D-1622
4C 8T @ 2,60 GHz
2909
AMD Ryzen 3 3200G AMD Ryzen 3 3200G
4C 4T @ 3,60 GHz
2900
AMD Ryzen 3 PRO 3200G AMD Ryzen 3 PRO 3200G
4C 4T @ 3,60 GHz
2900
Intel Xeon E3-1226 v3 Intel Xeon E3-1226 v3
4C 4T @ 3,30 GHz
2898
AMD Ryzen 5 3400GE AMD Ryzen 5 3400GE
4C 8T @ 3,30 GHz
2897
Alle Geekbench 5, 64bit (Multi-Core) Ergebnisse anzeigen



V-Ray CPU-Render Benchmark

V-Ray ist eine 3D-Render Software des Herstellers Chaos für Designer und Künster. Anders als viele andere Render-Engines beherrscht V-Ray das so genannte Hybrid-Rendering, bei dem gleichzeitig CPU und GPU zusammen arbeiten.

Der bei uns eingesetzte CPU-Benchmark (CPU Render Mode) nutzt allerdings ausschließlich den Prozessor des Systems. Der verwendete Arbeitsspeicher spielt eine große Rolle im V-Ray Benchmark. Für unsere Benchmarks nutzen wir den schnellsten vom Hersteller zugelassenen RAM-Standard (ohne Übertaktung).

Durch die hohe Kompatibilität von V-Ray (unter anderem zu Autodesk 3ds Max, Maya, Cinema 4D, SketchUp, Unreal Engine und Blender) ist es eine häufig eingesetzte Software. Mit V-Ray lassen sich z.B. fotorealistische Bilder rendern, die von Laien nicht von normalen Fotos zu unterscheiden sind.

AMD Ryzen 5 3500U AMD Ryzen 5 3500U
4C 8T @ 2,10 GHz
2644
Intel Core i5-6600 Intel Core i5-6600
4C 4T @ 3,30 GHz
2614
Intel Core i5-6500 Intel Core i5-6500
4C 4T @ 3,20 GHz
2522
AMD Ryzen 3 3200G AMD Ryzen 3 3200G
4C 4T @ 3,60 GHz
2437
AMD Ryzen 3 PRO 3200G AMD Ryzen 3 PRO 3200G
4C 4T @ 3,60 GHz
2437
Intel Core i5-1035G1 Intel Core i5-1035G1
4C 8T @ 1,00 GHz
2387
Intel Core i5-8250U Intel Core i5-8250U
4C 8T @ 1,60 GHz
2375
Alle V-Ray CPU-Render Benchmark Ergebnisse anzeigen



iGPU - FP32 Rechenleistung (Einfache Genauigkeit GFLOPS)

Die theoretische Rechenleistung der internen Grafikeinheit des Prozessors bei einfacher Genauigkeit (32 bit) in GFLOPS. GFLOPS gibt an, wie viele Milliarden Gleitkommaoperationen die iGPU pro Sekunde durchführen kann.

AMD Ryzen 3 4300GE AMD Ryzen 3 4300GE
AMD Radeon 6 Graphics (Renoir) @ 1,70 GHz
1306
AMD Ryzen 3 PRO 4350G AMD Ryzen 3 PRO 4350G
AMD Radeon 6 Graphics (Renoir) @ 1,70 GHz
1306
AMD Ryzen 3 PRO 4350GE AMD Ryzen 3 PRO 4350GE
AMD Radeon 6 Graphics (Renoir) @ 1,70 GHz
1306
AMD Ryzen 3 3200G AMD Ryzen 3 3200G
AMD Radeon Vega 8 Graphics @ 1,25 GHz
1280
AMD Ryzen 3 PRO 3200G AMD Ryzen 3 PRO 3200G
AMD Radeon Vega 8 Graphics @ 1,25 GHz
1280
Intel Xeon E3-1575M v5 Intel Xeon E3-1575M v5
Intel Iris Pro Graphics P580 @ 1,10 GHz
1267
Intel Core i5-6585R Intel Core i5-6585R
Intel Iris Pro Graphics 580 @ 1,10 GHz
1267
Alle iGPU - FP32 Rechenleistung (Einfache Genauigkeit GFLOPS) Ergebnisse anzeigen



Blender 3.1 Benchmark

Im Blender Benchmark 3.1 werden die Szenen "monster", "junkshop" sowie "classroom" gerendert und die von dem System benötigte Zeit gemessen. In unserem Benchmark testen wir die CPU und nicht die Grafikkarte. Blender 3.1 wurde im März 2022 als eigenständige Version vorgestellt.

AMD FX-9590 AMD FX-9590
8C 8T @ 4,70 GHz
41
Intel Core i5-3570K Intel Core i5-3570K
4C 4T @ 3,40 GHz
38
Intel Core i7-8550U Intel Core i7-8550U
4C 8T @ 1,80 GHz
37
AMD Ryzen 3 3200G AMD Ryzen 3 3200G
4C 4T @ 3,60 GHz
36
Intel Core i3-1115G4 Intel Core i3-1115G4
2C 4T @ 1,70 GHz
35
Intel Core i5-10210U Intel Core i5-10210U
4C 8T @ 1,60 GHz
35
Intel Core i5-7200U Intel Core i5-7200U
2C 4T @ 2,50 GHz
34
Alle Blender 3.1 Benchmark Ergebnisse anzeigen



Erwartete Ergebnisse für PassMark CPU Mark

Nicht alle der hier aufgelisteten Prozessoren wurden von uns getestet. Einige der Ergebnisse wurden basierend auf einer Formel errechnet und können von Passmark CPU mark Ergebnissen abweichen und sind unabhängig von PassMark Software Pty Ltd. Der PassMark CPU Mark generiert Primzahlen um die Geschwindigkeit eines Prozessors zu messen. Hierbei werden alle CPU-Kerne sowie Hyperthreading genutzt.

Intel Core i5-7400 Intel Core i5-7400
4C 4T @ 3,00 GHz
7217
Intel Core i3-8300T Intel Core i3-8300T
4C 4T @ 3,20 GHz
7213
Intel Core i5-6685R Intel Core i5-6685R
4C 4T @ 3,20 GHz
7194
AMD Ryzen 3 3200G AMD Ryzen 3 3200G
4C 4T @ 3,60 GHz
7179
Intel Xeon E3-1240L v5 Intel Xeon E3-1240L v5
4C 8T @ 2,10 GHz
7157
Intel Core i5-6600T Intel Core i5-6600T
4C 4T @ 2,70 GHz
7082
Intel Core i5-3570 Intel Core i5-3570
4C 4T @ 3,40 GHz
7025
Alle Erwartete Ergebnisse für PassMark CPU Mark Ergebnisse anzeigen



Der AMD Ryzen 3 3200G ist ein Vierkern-Prozessor mit einem Basistakt von 3,6 GHz. Werden alle Kerne beansprucht, kann der AMD Ryzen 3 3200G diese mit bis zu 3,8 GHz takten. Der Einkern-Turbo liegt bei 4,0 GHz. Hyper-Threading wird nicht unterstützt, wodurch der Prozessor insgesamt 4 Threads gleichzeitig abarbeiten kann.

Die APU besitzt neben den 4 CPU-Kernen eine integrierte Grafikeinheit. AMD verbaut im AMD Ryzen 3 3200G die AMD Radeon Vega 8 Graphics, die über 8 GPU-Kerne / Ausführungseinheiten verfügt und so auf 512 Shader kommt. Die Grafikkarte darf bis zu 16 GB Arbeitsspeicher als Grafikspeicher nutzen und taktet mit bis zu 1,25 GHz. Dabei erreicht sie eine Rechenleistung von 1280 GFLOPS bei einfacher Genauigkeit.

Offiziell wird Arbeitsspeicher bis zum DDR4-2933 Standard unterstützt, wobei insgesamt bis zu 64 GB Speicher unterstützt werden. Dabei verfügt der AMD Ryzen 3 3200G über 2 Speicherkanäle, die man auch nutzen sollte, da sich im Dual-Channel Modus die Speicherbandbreite fast verdoppelt. Es sind dann 46,9 GB/s Durchsatz (Memory Copy) möglich. Inoffiziell wird auch noch schnellerer Arbeitsspeicher (z.B. DDR4-3400) unterstützt. Da ein Schneller Speicher auch die interne Grafik beschleunigt, ist es ratsam möglichst schnellen Speicher zu verbauen.

Die Grafikleistung des AMD Ryzen 3 3200G reicht für einfache Spiele bis zur Full-HD Auflösung aus. Dazu zählen z.B. World of Warcraft oder der beliebte Shooter Fortnite. Der Prozessor wird mit 65 Watt TDP angegeben, kann aber auch (bei Absenkung der Taktfrequenzen) auf 45 Watt konfiguriert werden (TDP down).

Vorgestellt wurde der AMD Ryzen 3 3200G im 2. Quartal 2019. Er basiert auf dem Zen+ (Picasso) Design, welches in 12 nm bei GlobalFoundries gefertigt wird. Der Level 3 Cache des Prozessors ist 4 MB groß. Konzipiert wurde der AMD Ryzen 3 3200G für kleinere Mini-PCs und Office-PCs, die mit einer integrierten Grafikkarte auskommen und so kostengünstig angeboten werden können.


Bestenlisten

In unseren Bestenlisten haben wir die jeweils besten Prozessoren für bestimmte Kategorien übersichtlich für euch gesammelt. Die Bestenlisten sind immer aktuell und werden regelmäßig durch uns aktualisiert. Die jeweils besten Prozessoren werden dabei nach Beliebtheit und Geschwindigkeit in Benchmarks sowie dem Preis-Leistungs-Verhältnis ausgewählt.


Beliebte Vergleiche

1. AMD Ryzen 3 3200G AMD Ryzen 3 2200G AMD Ryzen 3 3200G vs AMD Ryzen 3 2200G
2. AMD Athlon 3000G AMD Ryzen 3 3200G AMD Athlon 3000G vs AMD Ryzen 3 3200G
3. AMD Ryzen 3 3100 AMD Ryzen 3 3200G AMD Ryzen 3 3100 vs AMD Ryzen 3 3200G
4. Intel Core i3-9100F AMD Ryzen 3 3200G Intel Core i3-9100F vs AMD Ryzen 3 3200G
5. AMD Ryzen 3 3200G AMD Ryzen 5 3400G AMD Ryzen 3 3200G vs AMD Ryzen 5 3400G
6. AMD Ryzen 3 3200G AMD Ryzen 5 2400G AMD Ryzen 3 3200G vs AMD Ryzen 5 2400G
7. AMD Ryzen 3 3200G Intel Core i3-10100 AMD Ryzen 3 3200G vs Intel Core i3-10100
8. AMD Ryzen 3 PRO 4350G AMD Ryzen 3 3200G AMD Ryzen 3 PRO 4350G vs AMD Ryzen 3 3200G
9. AMD Ryzen 3 3200G AMD Ryzen 5 1600 AF AMD Ryzen 3 3200G vs AMD Ryzen 5 1600 AF
10. AMD Ryzen 5 2600 AMD Ryzen 3 3200G AMD Ryzen 5 2600 vs AMD Ryzen 3 3200G
11. AMD Ryzen 3 3200G AMD Ryzen 5 3600 AMD Ryzen 3 3200G vs AMD Ryzen 5 3600
12. AMD Ryzen 3 3300X AMD Ryzen 3 3200G AMD Ryzen 3 3300X vs AMD Ryzen 3 3200G
13. AMD Ryzen 3 3200G Intel Core i3-9100 AMD Ryzen 3 3200G vs Intel Core i3-9100
14. AMD Ryzen 5 PRO 4650G AMD Ryzen 3 3200G AMD Ryzen 5 PRO 4650G vs AMD Ryzen 3 3200G
15. AMD Ryzen 5 3500U AMD Ryzen 3 3200G AMD Ryzen 5 3500U vs AMD Ryzen 3 3200G
16. AMD Ryzen 3 3200G Intel Core i3-8100 AMD Ryzen 3 3200G vs Intel Core i3-8100
17. AMD Ryzen 3 3200G AMD Ryzen 3 4300GE AMD Ryzen 3 3200G vs AMD Ryzen 3 4300GE
18. AMD Ryzen 3 4300G AMD Ryzen 3 3200G AMD Ryzen 3 4300G vs AMD Ryzen 3 3200G
19. AMD Ryzen 3 3200G AMD Ryzen 3 3200U AMD Ryzen 3 3200G vs AMD Ryzen 3 3200U
20. AMD Ryzen 5 1600 AMD Ryzen 3 3200G AMD Ryzen 5 1600 vs AMD Ryzen 3 3200G
21. AMD Ryzen 3 3200G AMD Ryzen 5 5600G AMD Ryzen 3 3200G vs AMD Ryzen 5 5600G
22. AMD Ryzen 3 3200G Intel Core i5-4460 AMD Ryzen 3 3200G vs Intel Core i5-4460
23. Intel Core i7-3770 AMD Ryzen 3 3200G Intel Core i7-3770 vs AMD Ryzen 3 3200G
24. AMD Ryzen 3 3200G Intel Core i7-4790 AMD Ryzen 3 3200G vs Intel Core i7-4790
25. Intel Core i5-9400F AMD Ryzen 3 3200G Intel Core i5-9400F vs AMD Ryzen 3 3200G


Zurück zur Startseite