AMD Ryzen 5 5500 Benchmark, Test und Technische Daten

Letzte Aktualisierung:
Der AMD Ryzen 5 5500 ist ein 6-Kern Prozessor. Er kann 12 Threads gleichzeitig verarbeiten und wurde im Q2/2022 vorgestellt. Er basiert auf der 4. Gen der AMD Ryzen 5 Serie und benötigt ein Mainboard mit dem Sockel AM4 (PGA 1331). Der AMD Ryzen 5 5500 erzielt mit einem CPU-Kern 1.355 Punkte im Geekbench 5 Benchmark. Bei der Nutzung aller CPU-Kerne beträgt das Ergebnis 5.979 Punkte.
AMD Ryzen 5 5500

CPU Abstammung

Hier könnt ihr sehen, zu welcher Gruppe der AMD Ryzen 5 5500 gehört und welcher Prozessor der Vorgänger des AMD Ryzen 5 5500 ist.

Name: AMD Ryzen 5 5500
Familie: AMD Ryzen 5 (85)
CPU Gruppe: AMD Ryzen 5000G (16)
Architektur: Cezanne (Zen 3)
Segment: Desktop / Server
Generation: 4
Vorgänger: --
Nachfolger: --

CPU Kerne und Taktfrequenz

Die 6 CPU-Kerne des AMD Ryzen 5 5500 takten mit 3,60 GHz (4,20 GHz). Die Anzahl der CPU-Kerne sowie die Taktfrequenz des Prozessors sind maßgeblich für die Gesamtleistung verantwortlich.

CPU Kerne / Threads: 6 / 12
Kernarchitektur: normal
Kerne: 6x
Hyperthreading / SMT: Ja
Übertaktbar: Ja
Taktfrequenz: 3,60 GHz
Turbo Taktfrequenz (1 Kern): 4,20 GHz
Turbo Taktfrequenz (6 Kerne): --

Arbeitsspeicher & PCIe

Bis zu 64 GB Arbeitsspeicher unterstützt der AMD Ryzen 5 5500 in bis zu 2 (Dual Channel) Speicherkanälen. Daraus ergibt sich eine maximale Speicherbandbreite von 51,2 GB/s.

Speichertyp: Speicherbandbreite:
DDR4-3200
51,2 GB/s
Max. Speicher: 64 GB
Speicherkanäle: 2 (Dual Channel)
ECC: Nein
PCIe: 3.0 x 24
PCIe Bandbreite: 23,6 GB/s

Leistungsaufnahme

Mit der TDP gibt der Prozessorhersteller die für den Prozessor benötigte Kühllösung vor. Der AMD Ryzen 5 5500 besitzt eine TDP von 65 W.

TDP (PL1 / PBP): 65 W
TDP (PL2): --
TDP up: --
TDP down: 45 W
Tjunction max.: 95 °C

Technische Daten

Der AMD Ryzen 5 5500 besitzt einen 19,00 MB großen Cache. Der Prozessor wird in 7 nm hergestellt. Eine moderne Fertigung steigert die Effizienz des Prozessors.

Technologie: 7 nm
Chip-Design: Monolithisch
Sockel: AM4 (PGA 1331)
L2-Cache: 3,00 MB
L3-Cache: 16,00 MB
AES-NI: Ja
Betriebssysteme: Windows 10, Windows 11, Linux
Virtualisierung: AMD-V, SVM
Befehlssatz (ISA): x86-64 (64 bit)
ISA Erweiterungen: SSE4a, SSE4.1, SSE4.2, AVX2, FMA3
Erscheinungsdatum: Q2/2022
Erscheinungspreis: 159 $
Artikelnummer: --
Dokumente: Technisches Datenblatt

Beschreibung des Prozessors

Der AMD Ryzen 5 5500 ist ein Sechskern-Prozessor, der die SMT-Technik von AMD unterstützt. SMT steht für Simultaneous-Multi-Threading und ermöglicht es dem Prozessor auf einem Prozessorkern 2 Threads gleichzeitig zu bearbeiten. Durch die Nutzung dieser Technik kann der AMD Ryzen 5 5500 insgesamt 12 Threads parallel bearbeiten, was sich in modernen Anwendungen und Spielen positiv bemerkbar macht.

Die Basis-Taktfrequenz des AMD Ryzen 5 5500 liegt bei 3,6 GHz, im Turbo-Modus kann der Prozessor seine Taktfrequenz auf bis zu 4,2 GHz anheben, solange Energieaufnahme und CPU-Temperatur einen bestimmten Bereich nicht überschreiten.

Der AMD Ryzen 5 5500 basiert auf AMDs Cezanne Architektur, also eigentlich einer APU-Technologie die Zen 3 CPU-Kerne mit einer RDNA fähigen Grafikeinheit (Renoir) verbindet. Insgesamt ähnelt der AMD Ryzen 5 5500 damit dem AMD Ryzen 5 5600G, allerdings ist die interne Grafikeinheit (iGPU) beim AMD Ryzen 5 5500 vollständig deaktiviert.

Die TDP des Prozessors liegt bei 65 Watt, es sind aber auch Konfigurationen unter- und oberhalb dieser festgelegten Grenze möglich. Der AMD Ryzen 5 5500 unterstützt 64 GB DDR4-3200 Arbeitsspeicher in zwei Speicherkanälen und kommt so auf eine maximale Speicherbandbreite von ca. 51,2 GB pro Sekunde. PCIe wird in der Version 3.0 mit bis zu 24 Leitungen unterstützt, auf die neuere PCIe 4.0 Schnittstelle der Desktop-Zen3 Prozessoren muss der AMD Ryzen 5 5500 verzichten. Aktuell sollte aber auch PCIe 3.0 ausreichend schnell sein um moderne Grafikkarten nicht auszubremsen.

Der Level 3 Cache des AMD Ryzen 5 5500 liegt bei 16 MB, auch hier bieten die aktuellen reinen Desktop-Prozessoren ohne iGPU einen doppelt so hohen Cache. Die Fertigung ist mit 7 nm identisch zu den größeren AMD Prozessoren, nur die neuen AMD Mobilprozessoren der AMD Ryzen 6000 Serie greifen schon auf die nochmal effizientere 6 nm Fertigung zu.



Bewerte diesen Prozessor

Hier kannst Du diesen Prozessor bewerten, um anderen Besuchern bei ihrer Kaufentscheidung zu helfen. Die durchschnittliche Bewertung dieses Prozessors liegt bei 4,6 Sternen (49 Bewertungen). Jetzt bewerten:

Benchmark Ergebnisse

Verified Benchmark results
Die Benchmark-Ergebnisse für den AMD Ryzen 5 5500 sind von uns sorgfältig überprüft worden. Wir veröffentlichen nur Benchmark-Ergebnisse, die von uns selbst erhoben oder die von einem Besucher eingereicht und anschließend von einem Team-Mitglied überprüft worden sind. Dabei kommen unsere Benchmark-Richtlinen zum Einsatz.

Screenshots:

Cinebench 2024 (Single-Core)

Der Cinebench 2024 Benchmark basiert auf der Redshift-Rendering Engine die auch im 3D-Programm Cinema 4D des Herstellers Maxon zum Einsatz kommt. Die Benchmark-Durchläufe sind je 10 Minuten lang um zu Testen ob der Prozessor durch seine Wärmeentwicklung limitiert wird.
Intel Core i5-11400 Intel Core i5-11400
6C 12T @ 4,40 GHz
85
AMD Ryzen 5 7530U AMD Ryzen 5 7530U
6C 12T @ 4,50 GHz
84
AMD Ryzen 7 6800U AMD Ryzen 7 6800U
8C 16T @ 4,70 GHz
83
AMD Ryzen 5 5500 AMD Ryzen 5 5500
6C 12T @ 4,20 GHz
82
AMD Ryzen 7 PRO 7730U AMD Ryzen 7 PRO 7730U
8C 16T @ 4,50 GHz
82
AMD Ryzen 7 7730U AMD Ryzen 7 7730U
8C 16T @ 4,50 GHz
82
AMD Ryzen 7 PRO 6850U AMD Ryzen 7 PRO 6850U
8C 16T @ 4,70 GHz
81

Cinebench 2024 (Multi-Core)

Der Mehrkern-Test des Cinebench 2024-Benchmarks nutzt alle CPU-Kerne zum Rendern mit der Redshift-Rendering-Engine, die auch in Maxons Cinema 4D zum Einsatz kommt. Der Benchmark-Lauf dauert 10 Minuten, um zu testen, ob der Prozessor durch seine Wärmeentwicklung eingeschränkt wird.
AMD Ryzen 7 PRO 6850H AMD Ryzen 7 PRO 6850H
8C 16T @ 4,70 GHz
591
AMD Ryzen 5 5600G AMD Ryzen 5 5600G
6C 12T @ 4,40 GHz
589
AMD Ryzen 7 2700X AMD Ryzen 7 2700X
8C 16T @ 4,30 GHz
589
AMD Ryzen 5 5500 AMD Ryzen 5 5500
6C 12T @ 4,20 GHz
582
Intel Core i7-11800H Intel Core i7-11800H
8C 16T @ 4,60 GHz
581
Intel Xeon E5-2620 v4 Intel Xeon E5-2620 v4
8C 16T @ 3,00 GHz
581
AMD Ryzen 9 5900HX AMD Ryzen 9 5900HX
8C 16T @ 4,60 GHz
578

Cinebench R23 (Single-Core)

Cinebench R23 ist die Weiterentwicklung von Cinebench R20 und basiert ebenso auf der Cinema 4D Suite, einem weltweit eingesetzten Programm, das benutzt wird um 3D-Inhalte und Formen zu generieren. Der Single-Core Test nutzt nur einen CPU-Kern, die Anzahl der Kerne sowie Hyperthreading beeinflussen das Ergebnis nicht.
Intel Core i5-11300H Intel Core i5-11300H
4C 8T @ 4,40 GHz
1404
Intel Core i5-11400 Intel Core i5-11400
6C 12T @ 4,40 GHz
1402
Intel Core i5-11400F Intel Core i5-11400F
6C 12T @ 4,40 GHz
1402
AMD Ryzen 5 5500 AMD Ryzen 5 5500
6C 12T @ 4,20 GHz
1396
Intel Core i5-11260H Intel Core i5-11260H
6C 12T @ 4,40 GHz
1394
Intel Core i5-10600KF Intel Core i5-10600KF
6C 12T @ 4,80 GHz
1391
Intel Core i5-10600K Intel Core i5-10600K
6C 12T @ 4,80 GHz
1391

Cinebench R23 (Multi-Core)

Cinebench R23 ist die Weiterentwicklung von Cinebench R20 und basiert ebenso auf der Cinema 4D Suite, einem weltweit eingesetzten Programm, das benutzt wird um 3D-Inhalte und Formen zu generieren. Der Multi-Core Test bezieht alle CPU-Kerne mit ein und zieht einen großen Nutzen aus Hyperthreading.
AMD Ryzen 9 4900HS AMD Ryzen 9 4900HS
8C 16T @ 3,90 GHz
11006
AMD Ryzen 5 5600X AMD Ryzen 5 5600X
6C 12T @ 4,30 GHz
10988
AMD Ryzen 7 4800H AMD Ryzen 7 4800H
8C 16T @ 3,80 GHz
10943
AMD Ryzen 5 5500 AMD Ryzen 5 5500
6C 12T @ 3,60 GHz
10940
AMD Ryzen 7 7730U AMD Ryzen 7 7730U
8C 16T @ 2,80 GHz
10856
Intel Core i5-1340P Intel Core i5-1340P
12C 16T @ 1,80 GHz
10782
AMD Ryzen 7 5825U AMD Ryzen 7 5825U
8C 16T @ 3,50 GHz
10751

Geekbench 5, 64bit (Single-Core)

Der Geekbench 5 Benchmark misst die Leistung des Prozessors und bezieht dabei auch den Arbeitsspeicher mit ein. Ein schnellerer Arbeitsspeicher kann das Ergebnis stark verbessern. Der Single-Core Test nutzt nur einen CPU-Kern, die Anzahl der Kerne sowie Hyperthreading beeinflussen das Ergebnis nicht.
Intel Xeon E-2244G Intel Xeon E-2244G
4C 8T @ 4,80 GHz
1365
AMD EPYC 7413 AMD EPYC 7413
24C 48T @ 3,60 GHz
1359
Intel Xeon E-2176G Intel Xeon E-2176G
6C 12T @ 4,70 GHz
1358
AMD Ryzen 5 5500 AMD Ryzen 5 5500
6C 12T @ 4,20 GHz
1355
Intel Xeon Gold 6442Y Intel Xeon Gold 6442Y
24C 48T @ 4,00 GHz
1355
Intel Core i5-1140G7 Intel Core i5-1140G7
4C 8T @ 4,20 GHz
1355
AMD EPYC 7513 AMD EPYC 7513
32C 64T @ 3,65 GHz
1355

Geekbench 5, 64bit (Multi-Core)

Der Geekbench 5 Benchmark misst die Leistung des Prozessors und bezieht dabei auch den Arbeitsspeicher mit ein. Ein schnellerer Arbeitsspeicher kann das Ergebnis stark verbessern. Der Multi-Core Test bezieht alle CPU-Kerne mit ein und zieht einen großen Nutzen aus Hyperthreading.
Intel Xeon E-2176M Intel Xeon E-2176M
6C 12T @ 2,70 GHz
5989
Intel Xeon D-2145NT Intel Xeon D-2145NT
8C 16T @ 1,90 GHz
5986
Intel Xeon E5-1650 v3 Intel Xeon E5-1650 v3
6C 12T @ 3,70 GHz
5986
AMD Ryzen 5 5500 AMD Ryzen 5 5500
6C 12T @ 3,60 GHz
5979
Intel Core i5-1235U Intel Core i5-1235U
10C 12T @ 2,50 GHz
5977
Intel Core i5-11500T Intel Core i5-11500T
6C 12T @ 3,30 GHz
5970
AMD Ryzen 5 5600H AMD Ryzen 5 5600H
6C 12T @ 3,80 GHz
5967

Geekbench 6 (Single-Core)

Geekbench 6 ist ein Benchmark für moderne Computer, Notebooks und Smartphones. Neu ist eine optimierte Auslastung neuerer CPU-Architekturen die z.B. auf das big.LITTLE Konzept aufbauen und unterschiedlich große CPU-Kerne miteinander kombinieren. Der Einkern-Benchmark bewertet nur die Leistung des schnellsten CPU-Kerns, die Anzahl der CPU-Kerne eines Prozessors spielt hier keine Rolle.
AMD Ryzen 7 6800H AMD Ryzen 7 6800H
8C 16T @ 4,70 GHz
1938
Intel Core i7-1185G7 Intel Core i7-1185G7
4C 8T @ 4,80 GHz
1937
Intel Core i5-11500H Intel Core i5-11500H
6C 12T @ 4,60 GHz
1934
AMD Ryzen 5 5500 AMD Ryzen 5 5500
6C 12T @ 4,20 GHz
1928
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy
8C 8T @ 3,36 GHz
1924
Intel Core i7-11850H Intel Core i7-11850H
8C 16T @ 4,80 GHz
1922
Intel Core i5-11400H Intel Core i5-11400H
6C 12T @ 4,50 GHz
1922

Geekbench 6 (Multi-Core)

Geekbench 6 ist ein Benchmark für moderne Computer, Notebooks und Smartphones. Neu ist eine optimierte Auslastung neuerer CPU-Architekturen die z.B. auf das big.LITTLE Konzept aufbauen und unterschiedlich große CPU-Kerne miteinander kombinieren. Der Mehrkern-Benchmark bewertet die Leistung aller CPU-Kerne des Prozessors. Virtuelle Threadverbesserungen wie die AMD SMT oder Intels Hyper-Threading haben einen positiven Einfluss auf das Benchmark-Ergebnis.
AMD Ryzen 5 6600H AMD Ryzen 5 6600H
6C 12T @ 3,80 GHz
8063
AMD Ryzen 5 6600HS AMD Ryzen 5 6600HS
6C 12T @ 3,60 GHz
8063
Intel Xeon E5-2680 v3 Intel Xeon E5-2680 v3
12C 24T @ 2,90 GHz
8053
AMD Ryzen 5 5500 AMD Ryzen 5 5500
6C 12T @ 3,60 GHz
8027
AMD Ryzen 7 7735U AMD Ryzen 7 7735U
8C 16T @ 2,70 GHz
8020
Intel Core i5-11600 Intel Core i5-11600
6C 12T @ 2,80 GHz
7996
AMD Ryzen 7 7736U AMD Ryzen 7 7736U
8C 16T @ 2,70 GHz
7967

Cinebench R20 (Single-Core)

Cinebench R20 ist die Weiterentwicklung von Cinebench R15 und basiert ebenso auf der Cinema 4D Suite, einem weltweit eingesetzten Programm, das benutzt wird um 3D-Inhalte und Formen zu generieren. Der Single-Core Test nutzt nur einen CPU-Kern, die Anzahl der Kerne sowie Hyperthreading beeinflussen das Ergebnis nicht.
AMD Ryzen 7 3800XT AMD Ryzen 7 3800XT
8C 16T @ 4,70 GHz
539
AMD Ryzen 9 3900XT AMD Ryzen 9 3900XT
12C 24T @ 4,70 GHz
539
Intel Core i9-10850K Intel Core i9-10850K
10C 20T @ 5,20 GHz
536
AMD Ryzen 5 5500 AMD Ryzen 5 5500
6C 12T @ 4,20 GHz
535
AMD Ryzen 9 3950X AMD Ryzen 9 3950X
16C 32T @ 4,70 GHz
531
AMD Ryzen 5 5600H AMD Ryzen 5 5600H
6C 12T @ 4,20 GHz
530
Intel Core i5-11400F Intel Core i5-11400F
6C 12T @ 4,40 GHz
529

Cinebench R20 (Multi-Core)

Cinebench R20 ist die Weiterentwicklung von Cinebench R15 und basiert ebenso auf der Cinema 4D Suite, einem weltweit eingesetzten Programm, das benutzt wird um 3D-Inhalte und Formen zu generieren. Der Multi-Core Test bezieht alle CPU-Kerne mit ein und zieht einen großen Nutzen aus Hyperthreading.
AMD Ryzen 7 6800U AMD Ryzen 7 6800U
8C 16T @ 3,40 GHz
4122
Intel Xeon W-3225 Intel Xeon W-3225
8C 16T @ 4,20 GHz
4120
Intel Xeon E5-2695 v3 Intel Xeon E5-2695 v3
14C 28T @ 2,80 GHz
4109
AMD Ryzen 5 5500 AMD Ryzen 5 5500
6C 12T @ 3,60 GHz
4086
Microsoft XBox Series X Microsoft XBox Series X
8C 16T @ 3,66 GHz
4062
Intel Core i7-1260P Intel Core i7-1260P
12C 16T @ 3,10 GHz
4017
AMD Ryzen 7 2700X AMD Ryzen 7 2700X
8C 16T @ 3,85 GHz
3951

Blender 3.1 Benchmark

Im Blender Benchmark 3.1 werden die Szenen "monster", "junkshop" sowie "classroom" gerendert und die von dem System benötigte Zeit gemessen. In unserem Benchmark testen wir die CPU und nicht die Grafikkarte. Blender 3.1 wurde im März 2022 als eigenständige Version vorgestellt.
AMD Ryzen 5 PRO 5650G AMD Ryzen 5 PRO 5650G
6C 12T @ 4,20 GHz
153
AMD Ryzen 9 4900H AMD Ryzen 9 4900H
8C 16T @ 4,00 GHz
148
AMD Ryzen 7 PRO 5875U AMD Ryzen 7 PRO 5875U
8C 16T @ 3,50 GHz
147
AMD Ryzen 5 5500 AMD Ryzen 5 5500
6C 12T @ 3,60 GHz
146
Intel Core i7-11700F Intel Core i7-11700F
8C 16T @ 3,80 GHz
145
Intel Core i7-11700 Intel Core i7-11700
8C 16T @ 3,80 GHz
145
Intel Core i9-9980HK Intel Core i9-9980HK
8C 16T @ 3,40 GHz
145

Erwartete Ergebnisse für PassMark CPU Mark

Nicht alle der hier aufgelisteten Prozessoren wurden von uns getestet. Einige der Ergebnisse wurden basierend auf einer Formel errechnet und können von Passmark CPU mark Ergebnissen abweichen und sind unabhängig von PassMark Software Pty Ltd. Der PassMark CPU Mark generiert Primzahlen um die Geschwindigkeit eines Prozessors zu messen. Hierbei werden alle CPU-Kerne sowie Hyperthreading genutzt.
AMD Ryzen 7 7730U AMD Ryzen 7 7730U
8C 16T @ 2,80 GHz
19670
AMD Ryzen 7 PRO 7730U AMD Ryzen 7 PRO 7730U
8C 16T @ 2,80 GHz
19670
Intel Xeon E5-2695 v4 Intel Xeon E5-2695 v4
18C 36T @ 2,50 GHz
19667
AMD Ryzen 5 5500 AMD Ryzen 5 5500
6C 12T @ 3,60 GHz
19622
AMD EPYC 7252 AMD EPYC 7252
8C 16T @ 3,20 GHz
19617
Intel Core i9-9900KS Intel Core i9-9900KS
8C 16T @ 4,80 GHz
19602
Intel Core i5-12400F Intel Core i5-12400F
6C 12T @ 4,00 GHz
19559

CPU-Z Benchmark 17 (Single-Core)

Der CPU-Z Benchmark misst die Leistung eines Prozessors, indem die Zeit gemessen wir die das System benötigt um alle Benchmark-Berechnungen durchzuführen. Je schneller der Benchmark abgeschlossen wird, desto höher die Punktzahl.
Intel Core i5-11500 Intel Core i5-11500
6C 12T @ 3,70 GHz
588
Intel Core i9-10900KF Intel Core i9-10900KF
10C 20T @ 4,90 GHz
587
AMD Ryzen 5 5600G AMD Ryzen 5 5600G
6C 12T @ 4,20 GHz
586
AMD Ryzen 5 5500 AMD Ryzen 5 5500
6C 12T @ 3,60 GHz
584
Intel Core i7-11800H Intel Core i7-11800H
8C 16T @ 3,40 GHz
581
Intel Core i9-10900K Intel Core i9-10900K
10C 20T @ 4,90 GHz
580
Intel Core i9-10850K Intel Core i9-10850K
10C 20T @ 4,80 GHz
569

CPU-Z Benchmark 17 (Multi-Core)

Der CPU-Z Benchmark misst die Leistung eines Prozessors, indem die Zeit gemessen wir die das System benötigt um alle Benchmark-Berechnungen durchzuführen. Je schneller der Benchmark abgeschlossen wird, desto höher die Punktzahl.
Intel Core i5-11600K Intel Core i5-11600K
6C 12T @ 3,90 GHz
4715
AMD Ryzen Threadripper 1900X AMD Ryzen Threadripper 1900X
8C 16T @ 3,80 GHz
4699
Intel Core i5-11600KF Intel Core i5-11600KF
6C 12T @ 3,90 GHz
4667
AMD Ryzen 5 5500 AMD Ryzen 5 5500
6C 12T @ 3,60 GHz
4643
AMD Ryzen 5 5600G AMD Ryzen 5 5600G
6C 12T @ 3,90 GHz
4615
AMD Ryzen 7 4800HS AMD Ryzen 7 4800HS
8C 16T @ 2,90 GHz
4581
AMD Ryzen 7 1800X AMD Ryzen 7 1800X
8C 16T @ 3,60 GHz
4529

Cinebench R15 (Single-Core)

Cinebench R15 ist die Weiterentwicklung von Cinebench 11.5 und basiert ebenso auf der Cinema 4D Suite, einem weltweit eingesetzten Programm, das benutzt wird um 3D-Inhalte und Formen zu generieren. Der Single-Core Test nutzt nur einen CPU-Kern, die Anzahl der Kerne sowie Hyperthreading beeinflussen das Ergebnis nicht.
Intel Core i7-10700K Intel Core i7-10700K
8C 16T @ 5,10 GHz
228
AMD Ryzen 5 PRO 6650U AMD Ryzen 5 PRO 6650U
6C 12T @ 4,40 GHz
225
Intel Core i9-9900KS Intel Core i9-9900KS
8C 16T @ 5,00 GHz
222
AMD Ryzen 5 5500 AMD Ryzen 5 5500
6C 12T @ 4,20 GHz
221
AMD Ryzen 7 3800XT AMD Ryzen 7 3800XT
8C 16T @ 4,70 GHz
219
AMD Ryzen 9 3900XT AMD Ryzen 9 3900XT
12C 24T @ 4,70 GHz
219
Intel Xeon E-2286M Intel Xeon E-2286M
8C 16T @ 5,00 GHz
219

Cinebench R15 (Multi-Core)

Cinebench R15 ist die Weiterentwicklung von Cinebench 11.5 und basiert ebenso auf der Cinema 4D Suite, einem weltweit eingesetzten Programm, das benutzt wird um 3D-Inhalte und Formen zu generieren. Der Multi-Core Test bezieht alle CPU-Kerne mit ein und zieht einen großen Nutzen aus Hyperthreading.
Intel Xeon E5-2670 v3 Intel Xeon E5-2670 v3
12C 24T @ 2,70 GHz
1723
Intel Xeon Silver 4116 Intel Xeon Silver 4116
12C 24T @ 2,60 GHz
1722
Intel Xeon Silver 4116T Intel Xeon Silver 4116T
12C 24T @ 2,60 GHz
1722
AMD Ryzen 5 5500 AMD Ryzen 5 5500
6C 12T @ 3,60 GHz
1714
AMD Ryzen 7 4800HS AMD Ryzen 7 4800HS
8C 16T @ 3,80 GHz
1712
AMD Ryzen 7 4800H AMD Ryzen 7 4800H
8C 16T @ 3,80 GHz
1712
AMD Ryzen 7 4800U AMD Ryzen 7 4800U
8C 16T @ 3,20 GHz
1712

Benchmarks


News und Artikel für den AMD Ryzen 5 5500





Beliebte Vergleiche

1. AMD Ryzen 5 5500 AMD Ryzen 5 3600 AMD Ryzen 5 5500 vs AMD Ryzen 5 3600
2. AMD Ryzen 5 5500 AMD Ryzen 5 5600 AMD Ryzen 5 5500 vs AMD Ryzen 5 5600
3. AMD Ryzen 5 4500 AMD Ryzen 5 5500 AMD Ryzen 5 4500 vs AMD Ryzen 5 5500
4. AMD Ryzen 5 5600G AMD Ryzen 5 5500 AMD Ryzen 5 5600G vs AMD Ryzen 5 5500
5. AMD Ryzen 5 5600X AMD Ryzen 5 5500 AMD Ryzen 5 5600X vs AMD Ryzen 5 5500
6. Intel Core i3-12100F AMD Ryzen 5 5500 Intel Core i3-12100F vs AMD Ryzen 5 5500
7. AMD Ryzen 5 5500 AMD Ryzen 5 2600 AMD Ryzen 5 5500 vs AMD Ryzen 5 2600
8. AMD Ryzen 5 5500 Intel Core i5-12400 AMD Ryzen 5 5500 vs Intel Core i5-12400
9. Intel Core i5-12400F AMD Ryzen 5 5500 Intel Core i5-12400F vs AMD Ryzen 5 5500
10. AMD Ryzen 5 5500 Intel Core i5-10400F AMD Ryzen 5 5500 vs Intel Core i5-10400F


Zurück zur Startseite