Erster Geekbench 5 Benchmark des Intel Core i7-13700K veröffentlicht

Veröffentlicht von Stefan am 26.07.2022, Letzte Aktualisierung:
Letzte Woche hatten wir bereits über den neuen Intel Core i7-13700K Prozessor von Intel berichtet, der im Herbst 2022 erwartet wird. Der Intel Core i7-13700K soll mit 8+8 CPU-Kernen (24 Threads) die gleiche Ausbaustufe erhalten wie letztes Jahr der Intel Core i9-12900K. Damit möchte Intel den Vorsprung seitens AMD bei der Mehrkern-Leistung, der seit mehreren Jahren besteht, endlich vom Tisch räumen.

Erster Geekbench 5 Benchmark


Jetzt ist ein erster Benchmark-Durchlauf im Geekbench 5 Benchmark mit dem Intel Core i7-13700K aufgetaucht. Dabei ist zu beachten, dass die maximale CPU-Taktfrequenz mit 5,3 GHz gemessen wurde. Über die Intel Turbo Boost Max Technology 3.0 könnten sogar bis 5,5 GHz möglich sein, das ist aber noch nicht bestätigt.

Im nun veröffentlichten Benchmark kommt der Intel Core i7-13700K auf 2090 Punkte im Einkern-Durchlauf und 16542 Punkte unter Nutzung aller Kerne. Während das Einkern-Ergebnis mit 2090 Punkten sehr ordentlich ausfällt (Intel Core i9-13900K ca. 2133 Punkte), bleibt das Mehrkern-Ergebnis etwas hinter den Erwartungen zurück. Der Benchmark wurde laut Geekbench 5 allerdings auch nur mit DDR4-3600 durchgeführt.

Der Intel Core i7-13700K wird aber sehr wahrscheinlich DDR5-5600 unterstützen und dürfte damit nochmal deutlich mehr Punkte im Geekbench 5 Benchmark erzielen. Der Geekbench 5 Benchmark reagiert sehr stark auf den verbauten Arbeitsspeicher, während dieser in Render-Benchmarks wie z.B. CineBench R23 fast keinen Einfluss auf die Leistung bzw. die Bewertung hat.

picture_2_note


Intel Core i7-13700K vs Intel Core i7-12700K


Im CPU-Vergleich zwischen dem Intel Core i7-13700K und dem Intel Core i7-12700K liegt der Unterschied in der Mehrkern-Leistung bei nur ca. 10 Prozent. Erwarten tun wir hier aber einen Leistungsschub von ca. 20 Prozent.

picture_3_note

Mit schnellerem Arbeitsspeicher und ggf. einem optimierten Bios könnte der Intel Core i7-13700K tatsächlich ca. 20 Prozent schneller in Mehrkern-Anwendungen sein als sein Vorgänger. Damit wäre der Prozessor sogar etwas schneller als der Intel Core i9-12900K, der im letzten Jahr noch der schnellste Prozessor für den Sockel LGA1700 war.


Weitere Einträge