AMD A8-3800 Benchmark, Test und Technische Daten

Letzte Aktualisierung:
Der AMD A8-3800 hat 4 Kerne, kann 4 Threads gleichzeitig verarbeiten und basiert auf der 1. Gen der AMD A Serie. Der Prozessor nutzt ein Mainboard mit dem Sockel FM1 und wurde im Q3/2011 veröffentlicht. Der AMD A8-3800 erzielt 368 Punkte im Geekbench 5 Einkern-Benchmark. Im Mehrkern-Benchmark von Geekbench 5 beträgt das Ergebnis 1.354 Punkte.
AMD A8-3800

Auf einen Blick

Name: AMD A8-3800
Familie: AMD A (112)
CPU Gruppe: AMD A8-3000 (4)
Architektur: Llano (K10)
Technologie: 32 nm
Segment: Desktop / Server
Generation: 1
Vorgänger: --
Nachfolger: --

CPU Kerne und Taktfrequenz

Der AMD A8-3800 besitzt 4 CPU-Kerne und kann 4 Threads parallel berechnen. Die Taktfrequenz des AMD A8-3800 liegt bei 2,40 GHz (2,70 GHz). Die Anzahl der CPU-Kerne beeinflusst die Geschwindigkeit des Prozessors stark und ist eine wichtige Leistungsangabe.

CPU Kerne / Threads: 4 / 4
Kernarchitektur: normal
Kerne: 4x
Hyperthreading / SMT: Nein
Übertaktbar: Ja
Taktfrequenz: 2,40 GHz
Turbo Taktfrequenz (1 Kern): 2,70 GHz
Turbo Taktfrequenz (4 Kerne): 2,70 GHz

Interne Grafik (iGPU)

Der AMD A8-3800 verfügt über eine integrierte Grafik, kurz iGPU genannt. Konkret nutzt der AMD A8-3800 die AMD Radeon HD 6550D, die über 400 Textur-Shader und 5 Ausführungseinheiten verfügt. Die iGPU nutzt den Arbeitsspeicher des Systems als Grafikspeicher und sitzt auf dem Die des Prozessors.

GPU Name: AMD Radeon HD 6550D
Grafik-Taktfrequenz: 0,60 GHz
GPU (Turbo): Kein Turbo
Ausführungseinheiten: 5
Shader: 400
Hardware Raytracing: Nein
Erscheinungsdatum: Q2/2011
Max. Bildschirme: 2
Generation: 3
Direct X: 11
Technologie: 32 nm
Max. GPU Speicher: 1 GB
Frame Generation: Nein

Codec-Unterstützung in Hardware

Ein in Hardware beschleunigter Foto- oder Videocodec kann die Arbeitsgeschwindigkeit eines Prozessors stark beschleunigen und die Akkulaufzeit von Notebooks oder Smartphones bei der Wiedergabe von Videos verlängern.

h265 / HEVC (8 bit): Nein
h265 / HEVC (10 bit): Nein
h264: Dekodieren
VP8: Nein
VP9: Nein
AV1: Nein
AVC: Dekodieren
VC-1: Dekodieren
JPEG: Dekodieren / Enkodieren

Arbeitsspeicher & PCIe

Bis zu Arbeitsspeicher kann der Prozessor in 2 (Dual Channel) Speicherkanälen nutzen. Die maximale Speicherbandbreite liegt bei 25,6 GB/s. Der Arbeitsspeichertyp sowie die Menge des Arbeitsspeichers kann die Geschwindigkeit des Systems stark beeinflussen.

Speichertyp: Speicherbandbreite:
DDR3-1600
25,6 GB/s
Max. Speicher:
Speicherkanäle: 2 (Dual Channel)
ECC: Nein
PCIe:
PCIe Bandbreite: --

Leistungsaufnahme

Die Thermal Design Power (kurz TDP) des Prozessors liegt bei 65 W. Die TDP gibt die notwendige Kühllösung vor, die benötigt wird um den Prozessor ausreichend zu kühlen. Die TDP gibt in der Regel einen groben Einblick auf den tatsächlichen Energieverbrauch der CPU.

TDP (PL1 / PBP): 65 W
TDP (PL2): --
TDP up: --
TDP down: --
Tjunction max.: --

Technische Daten

Der AMD A8-3800 wird in 32 nm gefertigt. Je kleiner das Fertigungsverfahren einer CPU, desto moderner und energiesparender agiert diese. Insgesamt verfügt der Prozessor über 4,00 MB Cache. Ein großer Cache kann die Geschwindigkeit des Prozessors in einigen Fällen wie z.B. in Spielen stark beschleunigen.

Technologie: 32 nm
Chip-Design:
Sockel: FM1
L2-Cache: --
L3-Cache: 4,00 MB
AES-NI: Nein
Betriebssysteme: Windows 10, Linux
Virtualisierung: AMD-V
Befehlssatz (ISA): x86-64 (64 bit)
ISA Erweiterungen: SSE3, SSE4a
Erscheinungsdatum: Q3/2011
Erscheinungspreis: 130 $
Artikelnummer: --
Dokumente: --

Beschreibung des Prozessors

Der AMD A8-3800 ist ein Prozessor mit integrierter Grafikeinheit (iGPU) der im dritten Quartal 2011 von der Firma Advanced Micro Devices (AMD) veröffentlicht wurde. Er basiert auf der Llano-Architektur und hat einen 4,00 Megabyte großen Level 3 Cache. Es handelt sich hierbei um einen 64-bit-Prozessor der die ISA-Erweiterungen SSE3 und SSE4a unterstützt. Der Prozessor wird in einer Strukturbreite von 32 Nanometern gefertigt und und ist für den Sockel FM1 konzipiert.

Es handelt sich bei dem AMD A8-3800 um einen Quad-Core-Prozessor, also um einen Prozessor mit 4 physikalischen Kernen. Hyperthreading wird vom AMD A8-3800 nicht unterstützt, es bleibt also auch bei 4 Threads. Die einzelnen Kerne besitzen eine Basistaktfrequenz von 2,40 Gigahertz. Darüber hinaus hat der Prozessor jedoch noch einen Turbomodus, in dem die Kerne die Taktfrequenz auf bis zu 2,70 Gigahertz steigern können. Des Weiteren besitzt der AMD A8-3800 einen freien Multiplikator, womit man diesen übertraten kann. Hierfür wird dann allerdings eine spezielle Kühlung erforderlich, ein Standardlüfter reicht dann nicht mehr aus um den Prozessor ausreichend zu kühlen.

Im Prozessorbenchmark Geekbench 5 erreicht der AMD A8-3800 eine Single-Core-Punktzahl von 368 und liegt somit auf der Höhe eines im Jahr 2009 erschienen Intel Pentium E5400. Die Multi-Core-Punktzahl liegt bei 1354 Punkten und damit ist er ungefähr so schnell wie ein Intel Core i3-3220 aus dem Jahre 2012.

Als interne Grafikeinheit kommt die AMD Radeon HD 6550D zum Einsatz. Diese iGPU taktet mit 0,6 Gigahertz und besitzt 5 Ausführungseinheiten mit. Hiermit erreicht der Grafikprozessor eine FP32-Rechenleistung von 450 Gigaflops.

Die TDP des Prozessors liegt bei 65 Watt und als Arbeitsspeicher können über die 2 vorhandenen Speicherkanäle Module vom Typ DDR3-1600 angebunden werden. Arbeitsspeicher mit automatischer Fehlerkorrektur (ECC-Speicher) wird nicht unterstützt.



Bewerte diesen Prozessor

Hier kannst Du diesen Prozessor bewerten, um anderen Besuchern bei ihrer Kaufentscheidung zu helfen. Die durchschnittliche Bewertung dieses Prozessors liegt bei 2,5 Sternen (2 Bewertungen). Jetzt bewerten:

Benchmark Ergebnisse

Verified Benchmark results
Die Benchmark-Ergebnisse für den AMD A8-3800 sind von uns sorgfältig überprüft worden. Wir veröffentlichen nur Benchmark-Ergebnisse, die von uns selbst erhoben oder die von einem Besucher eingereicht und anschließend von einem Team-Mitglied überprüft worden sind. Dabei kommen unsere Benchmark-Richtlinen zum Einsatz.


Geekbench 5, 64bit (Single-Core)

Der Geekbench 5 Benchmark misst die Leistung des Prozessors und bezieht dabei auch den Arbeitsspeicher mit ein. Ein schnellerer Arbeitsspeicher kann das Ergebnis stark verbessern. Der Single-Core Test nutzt nur einen CPU-Kern, die Anzahl der Kerne sowie Hyperthreading beeinflussen das Ergebnis nicht.
AMD Phenom II X4 B95 AMD Phenom II X4 B95
4C 4T @ 3,00 GHz
370
AMD Athlon II X2 240e AMD Athlon II X2 240e
2C 2T @ 2,80 GHz
369
Intel Core 2 Quad Q8400 Intel Core 2 Quad Q8400
4C 4T @ 2,66 GHz
369
AMD A8-3800 AMD A8-3800
4C 4T @ 2,70 GHz
368
Intel Pentium E5400 Intel Pentium E5400
2C 2T @ 2,70 GHz
368
Intel Core2 Duo E7200 Intel Core2 Duo E7200
2C 2T @ 2,53 GHz
368
MediaTek Helio G70 MediaTek Helio G70
8C 8T @ 2,00 GHz
368

Geekbench 5, 64bit (Multi-Core)

Der Geekbench 5 Benchmark misst die Leistung des Prozessors und bezieht dabei auch den Arbeitsspeicher mit ein. Ein schnellerer Arbeitsspeicher kann das Ergebnis stark verbessern. Der Multi-Core Test bezieht alle CPU-Kerne mit ein und zieht einen großen Nutzen aus Hyperthreading.
Intel Core i3-6100U Intel Core i3-6100U
2C 4T @ 2,30 GHz
1360
Intel Core 2 Extreme QX6850 Intel Core 2 Extreme QX6850
4C 4T @ 3,00 GHz
1358
Qualcomm Snapdragon 660 Qualcomm Snapdragon 660
8C 8T @ 2,20 GHz
1356
AMD A8-3800 AMD A8-3800
4C 4T @ 2,70 GHz
1354
Intel Celeron G3930T Intel Celeron G3930T
2C 2T @ 2,70 GHz
1350
UNISOC T700 UNISOC T700
8C 8T @ 1,80 GHz
1348
Intel Core i7-4610Y Intel Core i7-4610Y
2C 4T @ 1,70 GHz
1346

iGPU - FP32 Rechenleistung (Einfache Genauigkeit GFLOPS)

Die theoretische Rechenleistung der internen Grafikeinheit des Prozessors bei einfacher Genauigkeit (32 bit) in GFLOPS. GFLOPS gibt an, wie viele Milliarden Gleitkommaoperationen die iGPU pro Sekunde durchführen kann.
AMD A10-5745M AMD A10-5745M
AMD Radeon HD 8610G @ 0,63 GHz
481
AMD GX-420GI AMD GX-420GI
AMD Radeon R7E @ 0,63 GHz
481
AMD GX-424CC AMD GX-424CC
AMD Radeon R7E @ 0,63 GHz
481
AMD A8-3800 AMD A8-3800
AMD Radeon HD 6550D @ 0,60 GHz
480
Intel Core i9-10885H Intel Core i9-10885H
Intel UHD Graphics 630 @ 1,25 GHz
480
Intel Xeon E-2286M Intel Xeon E-2286M
Intel UHD Graphics P630 @ 1,25 GHz
480
Intel Core i9-10980HK Intel Core i9-10980HK
Intel UHD Graphics 630 @ 1,25 GHz
480

Erwartete Ergebnisse für PassMark CPU Mark

Nicht alle der hier aufgelisteten Prozessoren wurden von uns getestet. Einige der Ergebnisse wurden basierend auf einer Formel errechnet und können von Passmark CPU mark Ergebnissen abweichen und sind unabhängig von PassMark Software Pty Ltd. Der PassMark CPU Mark generiert Primzahlen um die Geschwindigkeit eines Prozessors zu messen. Hierbei werden alle CPU-Kerne sowie Hyperthreading genutzt.
AMD A6-3500 AMD A6-3500
3C 3T @ 2,40 GHz
1995
AMD Phenom II X2 550 AMD Phenom II X2 550
2C 2T @ 3,10 GHz
1995
Intel Core i5-3317U Intel Core i5-3317U
2C 4T @ 1,70 GHz
1995
AMD A8-3800 AMD A8-3800
4C 4T @ 2,70 GHz
1994
AMD A6-5350M AMD A6-5350M
2C 2T @ 3,50 GHz
1987
Intel Core i3-2125 Intel Core i3-2125
2C 4T @ 3,30 GHz
1980
Intel Celeron N3450 Intel Celeron N3450
4C 4T @ 2,20 GHz
1975

Benchmarks





Beliebte Vergleiche

1. AMD E-450 AMD A8-3800 AMD E-450 vs AMD A8-3800
2. AMD A8-3800 AMD A10-4600M AMD A8-3800 vs AMD A10-4600M
3. Intel Pentium G2030 AMD A8-3800 Intel Pentium G2030 vs AMD A8-3800
4. AMD A8-3800 AMD FX-4300 AMD A8-3800 vs AMD FX-4300
5. AMD A8-3800 AMD A10-5750M AMD A8-3800 vs AMD A10-5750M
6. AMD A8-3800 AMD FX-8320 AMD A8-3800 vs AMD FX-8320
7. Intel Core i3-4000M AMD A8-3800 Intel Core i3-4000M vs AMD A8-3800
8. Intel Celeron G1820 AMD A8-3800 Intel Celeron G1820 vs AMD A8-3800
9. Intel Pentium G3220 AMD A8-3800 Intel Pentium G3220 vs AMD A8-3800
10. AMD A8-3800 Intel Xeon E7-8880L v2 AMD A8-3800 vs Intel Xeon E7-8880L v2


Zurück zur Startseite