Intel Xeon E5-2603 v3 Benchmark, Test und Technische Daten

Letzte Aktualisierung:
Der Intel Xeon E5-2603 v3 wurde im Q3/2014 veröffentlicht und besitzt 6 Kerne. Der Prozessor kann 6 Threads gleichzeitig bearbeiten und nutzt ein Mainboard mit dem Sockel LGA 2011-3. Im Geekbench 5 Benchmark erreicht der Intel Xeon E5-2603 v3 ein Ergebnis von 434 Punkten (Einkern) bzw. 2.268 Punkten (Mehrkern).
Intel Xeon E5-2603 v3

Auf einen Blick

Name: Intel Xeon E5-2603 v3
Familie: Intel Xeon E5 (71)
CPU Gruppe: Intel Xeon E5 v3 (32)
Architektur: Haswell E
Technologie: 22 nm
Segment: Desktop / Server
Generation: 5
Vorgänger: --
Nachfolger: Intel Xeon E5-2603 v4

CPU Kerne und Taktfrequenz

Der Intel Xeon E5-2603 v3 besitzt 6 Kerne. Die Taktfrequenz des Intel Xeon E5-2603 v3 liegt bei 1,60 GHz. Über die Anzahl der CPU-Kerne lässt sich eine erste Leistungseinschätzung vornehmen.

CPU Kerne / Threads: 6 / 6
Kernarchitektur: normal
Kerne: 6x
Hyperthreading / SMT: Nein
Übertaktbar: Nein
Taktfrequenz: 1,60 GHz
Turbo Taktfrequenz (1 Kern): --
Turbo Taktfrequenz (6 Kerne): --

Arbeitsspeicher & PCIe

Der Intel Xeon E5-2603 v3 unterstützt maximal 768 GB Arbeitsspeicher. Je nach Mainboard kann der Prozessor maximal 4 (Quad Channel) Speicherkanäle nutzen. Daraus ergibt sich eine maximale Bandbreite des Arbeitsspeichers von 68,2 GB/s.

Speichertyp: Speicherbandbreite:
DDR4-2133
68,2 GB/s
Max. Speicher: 768 GB
Speicherkanäle: 4 (Quad Channel)
ECC: Ja
PCIe: 3.0 x 40
PCIe Bandbreite: 39,4 GB/s

Leistungsaufnahme

Der Intel Xeon E5-2603 v3 besitzt eine TDP von 85 W. Anhand der TDP kann und muss der Systemhersteller die Kühllösung an den Prozessor anpassen.

TDP (PL1 / PBP): 85 W
TDP (PL2): --
TDP up: --
TDP down: --
Tjunction max.: --

Technische Daten

Eine moderne Fertigung reduziert die Abwärme eines Prozessors und steigert dessen Effizienz. Der Intel Xeon E5-2603 v3 wird in 22 nm hergestellt und besitzt 15,00 MB Cache.

Technologie: 22 nm
Chip-Design: Monolithisch
Sockel: LGA 2011-3
L2-Cache: --
L3-Cache: 15,00 MB
AES-NI: Ja
Betriebssysteme: Windows 10, Linux
Virtualisierung: VT-x, VT-x EPT, VT-d
Befehlssatz (ISA): x86-64 (64 bit)
ISA Erweiterungen: SSE4.1, SSE4.2, AVX2
Erscheinungsdatum: Q3/2014
Erscheinungspreis: --
Artikelnummer: --
Dokumente: Technisches Datenblatt

Bewerte diesen Prozessor

Hier kannst Du diesen Prozessor bewerten, um anderen Besuchern bei ihrer Kaufentscheidung zu helfen. Die durchschnittliche Bewertung dieses Prozessors liegt bei 0 Sternen (0 Bewertungen). Jetzt bewerten:

Benchmark Ergebnisse

Verified Benchmark results
Die Benchmark-Ergebnisse für den Intel Xeon E5-2603 v3 sind von uns sorgfältig überprüft worden. Wir veröffentlichen nur Benchmark-Ergebnisse, die von uns selbst erhoben oder die von einem Besucher eingereicht und anschließend von einem Team-Mitglied überprüft worden sind. Dabei kommen unsere Benchmark-Richtlinen zum Einsatz.


Geekbench 5, 64bit (Single-Core)

Der Geekbench 5 Benchmark misst die Leistung des Prozessors und bezieht dabei auch den Arbeitsspeicher mit ein. Ein schnellerer Arbeitsspeicher kann das Ergebnis stark verbessern. Der Single-Core Test nutzt nur einen CPU-Kern, die Anzahl der Kerne sowie Hyperthreading beeinflussen das Ergebnis nicht.
Intel Core i3-2330M Intel Core i3-2330M
2C 4T @ 2,20 GHz
435
Intel Core i5-2467M Intel Core i5-2467M
2C 4T @ 2,30 GHz
435
Intel Pentium B970 Intel Pentium B970
2C 2T @ 2,30 GHz
435
Intel Xeon E5-2603 v3 Intel Xeon E5-2603 v3
6C 6T @ 1,60 GHz
434
Intel Pentium Silver N5000 Intel Pentium Silver N5000
4C 4T @ 2,70 GHz
434
Intel Core 2 Extreme QX9650 Intel Core 2 Extreme QX9650
4C 4T @ 3,00 GHz
432
Intel Core i3-4100U Intel Core i3-4100U
2C 4T @ 1,80 GHz
432

Geekbench 5, 64bit (Multi-Core)

Der Geekbench 5 Benchmark misst die Leistung des Prozessors und bezieht dabei auch den Arbeitsspeicher mit ein. Ein schnellerer Arbeitsspeicher kann das Ergebnis stark verbessern. Der Multi-Core Test bezieht alle CPU-Kerne mit ein und zieht einen großen Nutzen aus Hyperthreading.
MediaTek Dimensity 920 MediaTek Dimensity 920
8C 8T @ 2,50 GHz
2277
AMD Ryzen 3 2300U AMD Ryzen 3 2300U
4C 4T @ 2,00 GHz
2276
AMD FX-8320E AMD FX-8320E
8C 8T @ 3,60 GHz
2269
Intel Xeon E5-2603 v3 Intel Xeon E5-2603 v3
6C 6T @ 1,60 GHz
2268
Intel Core i7-7567U Intel Core i7-7567U
2C 4T @ 3,90 GHz
2267
Intel Core i5-6400T Intel Core i5-6400T
4C 4T @ 2,50 GHz
2257
AMD Ryzen Embedded V1500B AMD Ryzen Embedded V1500B
4C 8T @ 2,20 GHz
2254

Erwartete Ergebnisse für PassMark CPU Mark

Nicht alle der hier aufgelisteten Prozessoren wurden von uns getestet. Einige der Ergebnisse wurden basierend auf einer Formel errechnet und können von Passmark CPU mark Ergebnissen abweichen und sind unabhängig von PassMark Software Pty Ltd. Der PassMark CPU Mark generiert Primzahlen um die Geschwindigkeit eines Prozessors zu messen. Hierbei werden alle CPU-Kerne sowie Hyperthreading genutzt.
Samsung Exynos 9820 Samsung Exynos 9820
8C 8T @ 2,70 GHz
3787
Intel Core i3-1000G4 Intel Core i3-1000G4
4C 8T @ 3,20 GHz
3784
Intel Core i3-1000NG4 Intel Core i3-1000NG4
4C 8T @ 3,20 GHz
3784
Intel Xeon E5-2603 v3 Intel Xeon E5-2603 v3
6C 6T @ 1,60 GHz
3781
Intel Pentium N6211 Intel Pentium N6211
4C 4T @ 2,20 GHz
3760
Intel Pentium N6415 Intel Pentium N6415
4C 4T @ 2,20 GHz
3760
Intel Pentium Gold G6405T Intel Pentium Gold G6405T
2C 4T @ 3,50 GHz
3755

Cinebench R15 (Single-Core)

Cinebench R15 ist die Weiterentwicklung von Cinebench 11.5 und basiert ebenso auf der Cinema 4D Suite, einem weltweit eingesetzten Programm, das benutzt wird um 3D-Inhalte und Formen zu generieren. Der Single-Core Test nutzt nur einen CPU-Kern, die Anzahl der Kerne sowie Hyperthreading beeinflussen das Ergebnis nicht.
AMD A10-4600M AMD A10-4600M
4C 4T @ 3,20 GHz
63
AMD Phenom II X3 700e AMD Phenom II X3 700e
3C 3T @ 2,40 GHz
63
AMD Phenom II X4 900e AMD Phenom II X4 900e
4C 4T @ 2,40 GHz
63
Intel Xeon E5-2603 v3 Intel Xeon E5-2603 v3
6C 6T @ 1,60 GHz
62
AMD Athlon II X4 620e AMD Athlon II X4 620e
4C 4T @ 2,60 GHz
62
AMD Athlon II X4 620 AMD Athlon II X4 620
4C 4T @ 2,60 GHz
62
Intel Core i3-4012Y Intel Core i3-4012Y
2C 4T @ 1,50 GHz
61

Cinebench R15 (Multi-Core)

Cinebench R15 ist die Weiterentwicklung von Cinebench 11.5 und basiert ebenso auf der Cinema 4D Suite, einem weltweit eingesetzten Programm, das benutzt wird um 3D-Inhalte und Formen zu generieren. Der Multi-Core Test bezieht alle CPU-Kerne mit ein und zieht einen großen Nutzen aus Hyperthreading.
Intel Core i7-4712HQ Intel Core i7-4712HQ
4C 8T @ 2,30 GHz
517
Intel Xeon E3-1220 v3 Intel Xeon E3-1220 v3
4C 4T @ 3,50 GHz
517
Intel Core i5-6600T Intel Core i5-6600T
4C 4T @ 3,10 GHz
513
Intel Xeon E5-2603 v3 Intel Xeon E5-2603 v3
6C 6T @ 1,60 GHz
511
AMD Ryzen 3 PRO 3300U AMD Ryzen 3 PRO 3300U
4C 4T @ 2,10 GHz
510
AMD Ryzen 3 3300U AMD Ryzen 3 3300U
4C 4T @ 2,10 GHz
510
Intel Core i5-3570K Intel Core i5-3570K
4C 4T @ 3,80 GHz
510

Benchmarks





Beliebte Vergleiche

1. Intel Xeon E5-2603 v3 Intel Xeon E5-2620 v3 Intel Xeon E5-2603 v3 vs Intel Xeon E5-2620 v3
2. Intel Xeon E5-2603 v3 Intel Xeon E5-2603 v4 Intel Xeon E5-2603 v3 vs Intel Xeon E5-2603 v4
3. Intel Xeon E5-2603 v3 Intel Xeon E3-1240 v3 Intel Xeon E5-2603 v3 vs Intel Xeon E3-1240 v3
4. Intel Xeon E5-2609 v3 Intel Xeon E5-2603 v3 Intel Xeon E5-2609 v3 vs Intel Xeon E5-2603 v3
5. Intel Core i5-3570K Intel Xeon E5-2603 v3 Intel Core i5-3570K vs Intel Xeon E5-2603 v3
6. AMD Phenom II X4 820 Intel Xeon E5-2603 v3 AMD Phenom II X4 820 vs Intel Xeon E5-2603 v3
7. Intel Xeon E5-2603 v3 Intel Core i5-2500k Intel Xeon E5-2603 v3 vs Intel Core i5-2500k
8. Intel Core i7-4770 Intel Xeon E5-2603 v3 Intel Core i7-4770 vs Intel Xeon E5-2603 v3
9. Intel Celeron G1830 Intel Xeon E5-2603 v3 Intel Celeron G1830 vs Intel Xeon E5-2603 v3
10. AMD E-450 Intel Xeon E5-2603 v3 AMD E-450 vs Intel Xeon E5-2603 v3


Zurück zur Startseite