Intel Xeon Bronze 3206R Benchmark, Test und Technische Daten

Letzte Aktualisierung:
Der Intel Xeon Bronze 3206R wurde im Q1/2020 veröffentlicht und besitzt 8 Kerne. Der Prozessor kann 8 Threads gleichzeitig bearbeiten und nutzt ein Mainboard mit dem Sockel LGA 3647. Im Geekbench 5 Benchmark erreicht der Intel Xeon Bronze 3206R ein Ergebnis von 538 Punkten (Einkern) bzw. 3.786 Punkten (Mehrkern).
Intel Xeon Bronze 3206R

Auf einen Blick

Name: Intel Xeon Bronze 3206R
Familie: Intel Xeon Bronze (6)
CPU Gruppe: Intel Xeon Bronze 3200 (2)
Architektur: Cascade Lake
Technologie: 14 nm
Segment: Desktop / Server
Generation: 2
Vorgänger: --
Nachfolger: --

CPU Kerne und Taktfrequenz

Der Intel Xeon Bronze 3206R besitzt 8 Kerne. Die Taktfrequenz des Intel Xeon Bronze 3206R liegt bei 1,90 GHz. Über die Anzahl der CPU-Kerne lässt sich eine erste Leistungseinschätzung vornehmen.

CPU Kerne / Threads: 8 / 8
Kernarchitektur: normal
Kerne: 8x
Hyperthreading / SMT: Nein
Übertaktbar: Nein
Taktfrequenz: 1,90 GHz
Turbo Taktfrequenz (1 Kern): --
Turbo Taktfrequenz (8 Kerne): --

Arbeitsspeicher & PCIe

Der Intel Xeon Bronze 3206R unterstützt maximal 1024 GB Arbeitsspeicher. Je nach Mainboard kann der Prozessor maximal 6 (Hexa Channel) Speicherkanäle nutzen. Daraus ergibt sich eine maximale Bandbreite des Arbeitsspeichers von 102,3 GB/s.

Speichertyp: Speicherbandbreite:
DDR4-2133
102,3 GB/s
Max. Speicher: 1024 GB
Speicherkanäle: 6 (Hexa Channel)
ECC: Ja
PCIe: 3.0 x 48
PCIe Bandbreite: 47,3 GB/s

Leistungsaufnahme

Der Intel Xeon Bronze 3206R besitzt eine TDP von 85 W. Anhand der TDP kann und muss der Systemhersteller die Kühllösung an den Prozessor anpassen.

TDP (PL1 / PBP): 85 W
TDP (PL2): --
TDP up: --
TDP down: --
Tjunction max.: --

Technische Daten

Eine moderne Fertigung reduziert die Abwärme eines Prozessors und steigert dessen Effizienz. Der Intel Xeon Bronze 3206R wird in 14 nm hergestellt und besitzt 11,00 MB Cache.

Technologie: 14 nm
Chip-Design: Monolithisch
Sockel: LGA 3647
L2-Cache: --
L3-Cache: 11,00 MB
AES-NI: Ja
Betriebssysteme: Windows 10, Linux
Virtualisierung: VT-x, VT-x EPT, VT-d
Befehlssatz (ISA): x86-64 (64 bit)
ISA Erweiterungen: SSE4.2, AVX2, AVX-512
Erscheinungsdatum: Q1/2020
Erscheinungspreis: 327 $
Artikelnummer: --
Dokumente: Technisches Datenblatt

Bewerte diesen Prozessor

Hier kannst Du diesen Prozessor bewerten, um anderen Besuchern bei ihrer Kaufentscheidung zu helfen. Die durchschnittliche Bewertung dieses Prozessors liegt bei 0 Sternen (0 Bewertungen). Jetzt bewerten:

Benchmark Ergebnisse

Verified Benchmark results
Die Benchmark-Ergebnisse für den Intel Xeon Bronze 3206R sind von uns sorgfältig überprüft worden. Wir veröffentlichen nur Benchmark-Ergebnisse, die von uns selbst erhoben oder die von einem Besucher eingereicht und anschließend von einem Team-Mitglied überprüft worden sind. Dabei kommen unsere Benchmark-Richtlinen zum Einsatz.


Geekbench 5, 64bit (Single-Core)

Der Geekbench 5 Benchmark misst die Leistung des Prozessors und bezieht dabei auch den Arbeitsspeicher mit ein. Ein schnellerer Arbeitsspeicher kann das Ergebnis stark verbessern. Der Single-Core Test nutzt nur einen CPU-Kern, die Anzahl der Kerne sowie Hyperthreading beeinflussen das Ergebnis nicht.
AMD Athlon II X4 860K AMD Athlon II X4 860K
4C 4T @ 4,00 GHz
539
Intel Core i5-750 Intel Core i5-750
4C 4T @ 3,20 GHz
539
Intel Core i7-860S Intel Core i7-860S
4C 8T @ 3,46 GHz
539
Intel Xeon Bronze 3206R Intel Xeon Bronze 3206R
8C 8T @ 1,90 GHz
538
AMD FX-9830P AMD FX-9830P
4C 4T @ 3,70 GHz
538
Intel Core i7-940 Intel Core i7-940
4C 8T @ 3,20 GHz
537
AMD A8-6600K AMD A8-6600K
4C 4T @ 4,20 GHz
537

Geekbench 5, 64bit (Multi-Core)

Der Geekbench 5 Benchmark misst die Leistung des Prozessors und bezieht dabei auch den Arbeitsspeicher mit ein. Ein schnellerer Arbeitsspeicher kann das Ergebnis stark verbessern. Der Multi-Core Test bezieht alle CPU-Kerne mit ein und zieht einen großen Nutzen aus Hyperthreading.
Intel Core i5-7600K Intel Core i5-7600K
4C 4T @ 4,20 GHz
3855
Intel Xeon E3-1231 v3 Intel Xeon E3-1231 v3
4C 8T @ 3,80 GHz
3849
Intel Core i7-6700 Intel Core i7-6700
4C 8T @ 3,70 GHz
3801
Intel Xeon Bronze 3206R Intel Xeon Bronze 3206R
8C 8T @ 1,90 GHz
3786
Intel Core i7-1065G7 Intel Core i7-1065G7
4C 8T @ 3,50 GHz
3786
Intel Xeon E3-1245 v3 Intel Xeon E3-1245 v3
4C 8T @ 3,80 GHz
3785
AMD Ryzen 5 PRO 1500 AMD Ryzen 5 PRO 1500
4C 8T @ 3,60 GHz
3781

Geekbench 6 (Single-Core)

Geekbench 6 ist ein Benchmark für moderne Computer, Notebooks und Smartphones. Neu ist eine optimierte Auslastung neuerer CPU-Architekturen die z.B. auf das big.LITTLE Konzept aufbauen und unterschiedlich große CPU-Kerne miteinander kombinieren. Der Einkern-Benchmark bewertet nur die Leistung des schnellsten CPU-Kerns, die Anzahl der CPU-Kerne eines Prozessors spielt hier keine Rolle.
Intel Core i7-4930K Intel Core i7-4930K
6C 12T @ 3,90 GHz
746
MediaTek Dimensity 810 MediaTek Dimensity 810
8C 8T @ 2,40 GHz
746
Intel Core i3-6157U Intel Core i3-6157U
2C 4T @ 2,40 GHz
745
Intel Xeon Bronze 3206R Intel Xeon Bronze 3206R
8C 8T @ 1,90 GHz
742
Intel Core i7-3970X Intel Core i7-3970X
6C 12T @ 4,00 GHz
742
Intel Core i5-3570 Intel Core i5-3570
4C 4T @ 3,80 GHz
741
Intel Core i7-4820K Intel Core i7-4820K
4C 8T @ 3,90 GHz
740

Geekbench 6 (Multi-Core)

Geekbench 6 ist ein Benchmark für moderne Computer, Notebooks und Smartphones. Neu ist eine optimierte Auslastung neuerer CPU-Architekturen die z.B. auf das big.LITTLE Konzept aufbauen und unterschiedlich große CPU-Kerne miteinander kombinieren. Der Mehrkern-Benchmark bewertet die Leistung aller CPU-Kerne des Prozessors. Virtuelle Threadverbesserungen wie die AMD SMT oder Intels Hyper-Threading haben einen positiven Einfluss auf das Benchmark-Ergebnis.
Intel Core i3-1305U Intel Core i3-1305U
5C 6T @ 1,60 GHz
4029
Intel Xeon E3-1225 v5 Intel Xeon E3-1225 v5
4C 4T @ 3,50 GHz
4027
Intel Xeon E3-1245 v3 Intel Xeon E3-1245 v3
4C 8T @ 3,80 GHz
4027
Intel Xeon Bronze 3206R Intel Xeon Bronze 3206R
8C 8T @ 1,90 GHz
4026
Intel Core i7-4930K Intel Core i7-4930K
6C 12T @ 3,60 GHz
4021
Intel Core i7-6700 Intel Core i7-6700
4C 8T @ 3,70 GHz
4009
Intel Core i5-6600K Intel Core i5-6600K
4C 4T @ 3,60 GHz
3985

Benchmarks





Beliebte Vergleiche

1. Intel Xeon E-2314 Intel Xeon Bronze 3206R Intel Xeon E-2314 vs Intel Xeon Bronze 3206R
2. Intel Xeon Bronze 3206R Intel Xeon Silver 4208 Intel Xeon Bronze 3206R vs Intel Xeon Silver 4208
3. Intel Core i9-13900K Intel Xeon Bronze 3206R Intel Core i9-13900K vs Intel Xeon Bronze 3206R
4. Intel Xeon Bronze 3206R Intel Xeon E-2378 Intel Xeon Bronze 3206R vs Intel Xeon E-2378
5. Intel Xeon Bronze 3206R Intel Xeon E-2224 Intel Xeon Bronze 3206R vs Intel Xeon E-2224
6. Intel Xeon Bronze 3204 Intel Xeon Bronze 3206R Intel Xeon Bronze 3204 vs Intel Xeon Bronze 3206R
7. Intel Xeon E-2336 Intel Xeon Bronze 3206R Intel Xeon E-2336 vs Intel Xeon Bronze 3206R
8. Intel Core i7-1280P Intel Xeon Bronze 3206R Intel Core i7-1280P vs Intel Xeon Bronze 3206R
9. Intel Core i9-9900 Intel Xeon Bronze 3206R Intel Core i9-9900 vs Intel Xeon Bronze 3206R
10. Intel Celeron N5105 Intel Xeon Bronze 3206R Intel Celeron N5105 vs Intel Xeon Bronze 3206R


Zurück zur Startseite