Die gefragtesten CPUs im Februar 2020 sind AMD Ryzen

veröffentlicht am 02.03.2020

Auch im Februar 2020 führen die aktuellen Prozessoren von AMD unsere Ranglisten an. Auf Platz 1 steht seit Dezember 2019 unverändert der Mobilprozessor AMD Ryzen 5 3500U mit im Februar knapp 80.000 Aufrufen. Dieser wird nicht nur immer häufiger in Notebooks verbaut sondern eben auch in kostengünstigeren Geräten, die auf hohe Stückzahlen kommen. Mit 4 Kernen (8 Threads) sowie Taktraten von bis zu 3,7 GHz ist der AMD Ryzen 5 3500U auch für Anwender mit gehobenen Ansprüchen geeignet.

Auf den 2. Platz hat sich mit 66.000 Aufrufen im Februar der Desktop-Prozessor AMD Ryzen 5 3600 geschoben, der über 6 CPU-Kerne verfügt und so 12 Threads gleichzeitig abarbeiten kann. Da er in 7 nm gefertigt wird, ist der Prozessor sparsam und durch die hohen Taktraten gleichzeitig sehr schnell. Werden alle 6 Kerne mit Arbeit versorgt, kann der AMD Ryzen 5 3600 diese immer noch mit 4,0 GHz takten. Der Prozessor besitzt eine TDP von im Vergleich geringen 65 Watt. Auf Wunsch kann die CPU übertaktet werden. Wer dies tun möchte, sollte auf eine gute Kühlung achten die im Idealfall 150-200 Watt an Energie abführen kann.

Der Intel Core i5-8265U hat es im Februar 2020 auf den dritten Platz geschafft. 58.000 Besucher von CPU-Monkey wollten sich technische Daten oder Benchmarkwerte zu dem Intel Prozessor anzeigen lassen. Auch dieser Prozessor ist ein Mobilprozessor mit 4 Kernen und 8 Threads. Er steht damit in direkter Konkurrenz zum AMD Ryzen 5 3500U. Er basiert auf der Intel Whiskey Lake Architektur, die immer noch in einem 14 nm Verfahren gefertigt wird. Bei Einkern-Last kann der Prozessor die Taktfrequenz auf 3,9 GHz anheben.

Ansonsten tummeln sich in den Top 10 des Februars 2020 alte Bekannte: Intel Core i9-9900k (8 Kerne, 16 Threads), AMD Ryzen 7 3700X (8 Kerne, 16 Threads) sowie der Vorgänger AMD Ryzen 7 2700X (8 Kerne, 16 Threads), der zwar 20% schneller als sein Nachfolger auf Zen2-Basis ist, dafür aber nur 60% des Preises kostet.

Weitere News