AMD Ryzen 5 3500X zum Schnäppchenpreis von 115 Euro aus China

veröffentlicht am 25.12.2019

AMD hat mit dem AMD Ryzen 5 3500X vor kurzem den kleinsten Vertreter der Ryzen 5 Prozessoren vorgestellt. Seine Besonderheit: der 6 Kerner für den Sockel AM4 unterstützt kein Hyper-Threading und kann daher nur 6 Threads parallel abarbeiten. Dadurch ist er in Anwendungen, die mehrere Kerne auslasten ca. 30% langsamer als der AMD Ryzen 5 3600. Im direkten Vergleich zwischen dem AMD Ryzen 5 3500X und dem AMD Ryzen 5 3600 sieht man, dass es dem Prozessor sonst an nichts fehlt.

Die Single-Core Performance ist nur 3% geringer als beim größeren Bruder dem AMD Ryzen 5 3600. Und auch die technischen Daten des Zen 2 Prozessors lesen sich exakt gleich: 32 MB Level 3 Cache, Unterstützung von DDR4-3200 im Dual-Channel Modus, PCIe 4.0 mit 16 Leitungen. Gefertigt wird der AMD Ryzen 5 3500X auch in 7 nm und ist in die selbe TDP Klasse von 65 Watt eingeordnet.

Was macht den AMD Ryzen 5 3500X nun so interessant ? Für 115 Euro erhält man nur 30% weniger Leistung als beim AMD Ryzen 5 3600, der mit 200 Euro ca. 75% mehr kostet als der kleinste Ryzen 5. Verglichen mit dem etwas teureren Intel Core i3-9100 ist der AMD Ryzen 5 3500X für den gleichen Preis ca. 65% schneller (Vergleich Intel Core i3-9100 vs. AMD Ryzen 5 3500X). Ursache hierfür ist, dass AMD den AMD Ryzen 5 3500X eigentlich nur für OEMs (also für Massenhersteller wie z.B. DELL) verkauft und das auch nur in China.

Bei der chinesischen Plattform AliExpress sind die Prozessoren aber auch für den Versand ins Ausland (und auch nach Deutschland) gelistet. Theoretisch fallen hier noch Einfuhr bzw. Umsatzsteuer an, allerdings weisen viele chinesische Händler diese nicht korrekt aus und so gelangen viele der Waren nicht korrekt eingeführt/verzollt auch auf den deutschen Markt. Der Kauf ist also mit einem kleinen Risiko der Nachverzollung verbunden, würde sich aber auch dann sehr wahrscheinlich noch lohnen.

Weitere News